Elektromotor- leicht erklärt. Funktionsweise (:

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Hülle eines Elektrotors ist ein runder Magenet. Das innere sind Spulen, die mit Schleifpunkten an einer Stromquelle angeschlossen sind. Diese Schleifpunkte machen z.B. die Rechte Seite positiv  und dann negativ wegen der Abstoßung (also die Spulen machen magenetfelder -> gleich und gleich stoßen sich ab) gerät alles in Bewegung. > Der Motor dreht, weil die beiden Pole von Spule und Magnet gleich sind. Und damit er nicht aufhört, werden auf den Schleifpunkten die Pole getauscht, sodass die Abstoßung die ganze Zeit funzt... =)

Was möchtest Du wissen?