Elektrolongboard in Deutschland fahren?

1 Antwort

Ein Elektro- Longboard ist ein Kraftfahrzeug, da es durch einen Motor angetrieben wird.

Kraftfahrzeuge benötigen eine Betriebserlaubnis. Diese bekommen sie nur, wenn sie der StVZO oder den EU- Richtlinien entsprechen. Je nach bbH ist eine Kfz-Versicherung erforderlich, unter Umständen wird Kfz- Steuer fällig und eine Fahrerlaubnis erforderlich.

Fahren ohne Fahrerlaubis ist eine Straftat, ebenso ein Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz. Steuerverstoß und Betriebserlaubnisverstoß sind Ordnungswidrigkeiten.

Das Problem wird aber sein, wirst du erwischt, dann kann die Verwaltungsbehörde die Eignung zum Führen eines Kfz in Frage stellen. Das merkst du dann, wenn du eine Fahrerlaubnis beantragen möchtest und die Behörde dir "Schwierigkeiten" bereitet. Auch im Falle eines Unfalles gibt es haftungsrechtliche Probleme. Hierbei denke ich aber auch an einen Schaden an dem Fahrer selbst (Körperschaden, der nicht mehr richtig heilt und dadurch Arbeitsunfähigkeit eintritt).

Was möchtest Du wissen?