Elektroinstallation über Verteilerdosen oder Anschalter

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Löcher, wo die Dosen sitzen und die Schächte, dürfen weiter verwendet werden.
Ob die Dosen selbst verwendet werden dürfen, richtet sich nach deren Zustand aus brandschutzrechtlichen Gründen.

Gruß DER ELEKTRIKER.

also wenn die elektrik tatsächlich aus den 1980er jahren stammt und nicht aus den 1880ern, dann sollten eigendlich überall schon NYM Leitungen 3adrig mit grüngelben schutzleitern verbaut worden sein.

wenn tatsäclich noch die rohrinsallation mit KuLu oder PVC Adern vorhanden ist, kann man in der tat neuie adern in die alten rohre einziehen. allerdingts zeitgt die Praxis, dass man doch an so vielen neuen stellen steckdosen haben mag, dass man über kurz oder lang wohl besser beraten wäre, die installation komplett zu erneuern.

ganz abgesehen von der tatsache, dass man heute keine verteilerdosen mehr installiert. das wird alles hinter den Lichtschaltern und oder steckdosen verklemmt. vorteil: man hat keine hässlichen beulen in der tapete und kann bei bedarf jeder zeit an die installation heran wenn was ist...

lg, Anna

die Schächte dürfen wieder verwendet werden, mit den Verteilerdosen sollte man sich mal kundig machen ob die den Brandschutzrichtlinien noch entsprechen .... meistens wollen die Firmen alles neu machen, ist ja auch ihr Verdienst

Steckdose Altbau - neue Abdeckungen ohne das Innenleben auszutauschen?

Hallo,

wir wohnen als Mieter in einem Altbau. Dementsprechend sind auch die Steckdosen/Lichtschalter sehr alt.

Wir wollten eigentlich die Steckdosen und Lichtschalter alle austauschen. Aber leider passen von neueren Steckdosen die Plastikabdeckungen nicht drauf, und für das Innenleben der Steckdose sollte man ja einen Elektriker beauftragen - also besser nicht selber machen.

Nun bin ich verzweifelt auf der Suche nach Plastik Abdeckungen die auf Altbau Steckdosen passen... denn leider sind bei der Renovierung einige Abdeckungen abhanden gekommen, und dementsprechend offene Steckdosen ohne jeglichen Schutz, von denen wir uns immer fern halten, vorhanden.

Weiß jemand wo oder ob es Steckdosen oder Lichtschalter gibt, von denen die Aufsätze auch auf sehr alte Steckdosen passen?

Damit wenigstens die Elektrik nicht mehr offen liegt... Bin dankbar für jeden Tipp.

...zur Frage

Wie viel kann man beim verlegen von Hauselektrik selbst erledigen?

Ich habe mir vor kurzem einen Keller angemietet um dort eine Werkstatt einzurichten. Der Zustand ist marode und die Elektrik muss definitiv erneuert werden. Der Vermieter schlug mir vor die Mietkosten zu senken wenn ich mich selbst darum kümmern würde. Dabei geht es um Leitungen aus dem Sicherungskasten in verschiedene Ecken des Raumes zu legen und Steckdosen, Licht und Schalter zu verkabeln (alles aufputz). Grundsätzlich traue ich mir das zu, nun habe ich aber von Freunden gehört, dass das Anschließen an den Sicherungskasten und die Verkabelung der Verteilerdosen von einem Elektrikermeister ausgeführt werden muss, aus Versicherungsgründen. Stimmt das? Wie viel kann ich beim verlegen selbst machen und an welchen Stellen sollte (muss) auf jedenfall ein Elektriker ran?

...zur Frage

FI fliegt bei Last raus, wo liegt der Fehler?

Hallo,

Habe ein komplettes Haus neu mit Elektrik gemacht. Alles alte an Elektrik 2-Ader Stegleitungen rausgeschmissen und vernünftig ein großen Sicherungskasten mit 2 FIs eingebaut. Im kompletten Haus wurden überall neue Leitungen gezogen alle Steckdosen und Verteilerdosen neu gebohrt. Ein Elektromeister hat die ganzen Sachen nun im Sicherungskasten angeklemmt und das OK gegeben das alles funktioniert.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Sobald ich, egal ob im Stromkreis 1 mit FI1 oder im Stromkreis 2 mit FI2, eine Bohrmaschine oder Staubsauger etc. einschalte fliegt immer der eine FI. Der andere FI bleibt immer drinne. Licht und Radio funktioniert alles, also alles mit kleiner Last.

Wo könnte der Fehler sein? Isolationsmessgerät habe ich leider nicht vorhanden. Und wo sollte ich eh am Besten anfangen zu messen? Stromkreis 1 oder 2? Ich verstehe nicht warum immer nur der eine FI fliegt.

Gruß,

...zur Frage

Kann ich gegen klagen wenn man mir mündlich sagt das am Haus die Elektrik erneuert wurde obwohl an keiner Steckdose keine Erdung angeschlossen wurde?

Haben jetzt ein Haus gekauft laut der Aussage des Marklers und der Eigentümerin wurde angeblich die Elektrik im Haus erneuert und einige Steckdosen zusätzlich angebracht Heute war ein Kollege hier der beruflich Elektriker ist und ihm ist aufgefallen das die Elektrik im Haus fürn Müll ist sprich es wurde nicht im Haus mit erdung gearbeitet und ein Fi Schalter ist gar nicht vorhanden was aber eigentlich seit 2007 vorgeschrieben wird Könnte ich jetzt dagegen klagen ?

...zur Frage

Elektroinstallation Einfamilienhaus

Hallo. Ich möchte die Elektroinstallation in meinem Einfamilienhaus erneuern und habe dazu folgende Frage: Mit welchem Kabel gehe ich von den einzelnen Zimmern zum Sicherungskasten? Für die Steckdosen und Lichtschalter verwende ich ein normales 3x1,5 Kabel. Muss ich nun von jedem Stromkreis mit eben diesem Kabel zum Sicherungskasten, oder kann ich von einem Zentralen Punkt im Haus alle Stromkreise in einem größeren Kabel bündeln? Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Kosten Steckdosen versetzen bzw. neu?

Wir bekommen eine neue Küche. Laut Plan müssen ca. 3 Steckdosen neu und 3 Steckdosen versetzt werden. Verteilerdosen sind genug im Küchenraum vorhanden. Kann mir von euch jemand sagen, mit welchen Kosten ich da ungefähr rechnen muss. Besten Dank im Voraus für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?