Elektroinstallation über Verteilerdosen oder Anschalter

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Löcher, wo die Dosen sitzen und die Schächte, dürfen weiter verwendet werden.
Ob die Dosen selbst verwendet werden dürfen, richtet sich nach deren Zustand aus brandschutzrechtlichen Gründen.

Gruß DER ELEKTRIKER.

also wenn die elektrik tatsächlich aus den 1980er jahren stammt und nicht aus den 1880ern, dann sollten eigendlich überall schon NYM Leitungen 3adrig mit grüngelben schutzleitern verbaut worden sein.

wenn tatsäclich noch die rohrinsallation mit KuLu oder PVC Adern vorhanden ist, kann man in der tat neuie adern in die alten rohre einziehen. allerdingts zeitgt die Praxis, dass man doch an so vielen neuen stellen steckdosen haben mag, dass man über kurz oder lang wohl besser beraten wäre, die installation komplett zu erneuern.

ganz abgesehen von der tatsache, dass man heute keine verteilerdosen mehr installiert. das wird alles hinter den Lichtschaltern und oder steckdosen verklemmt. vorteil: man hat keine hässlichen beulen in der tapete und kann bei bedarf jeder zeit an die installation heran wenn was ist...

lg, Anna

die Schächte dürfen wieder verwendet werden, mit den Verteilerdosen sollte man sich mal kundig machen ob die den Brandschutzrichtlinien noch entsprechen .... meistens wollen die Firmen alles neu machen, ist ja auch ihr Verdienst

Kann man so nicht sagen, müsste man sehen, ob die den heutigen Bestimmungen entsprechen...

Mal davon ab werden bei der Unterverteilung heute meist gar keine Verteilerdosen mehr benutzt, die Verteilung erfolgt direkt in den Schaltern und Steckdosen...

Was möchtest Du wissen?