Elektrogrill empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja, ob das Verbot der Grills einer rechtlichen Überprüfung standhielte, ist noch nicht gesagt: Geht es um den Balkon im MFH? Dann ist es schon nachvollziehbar. 

Das Problem bei Elektro -Grills ist,  dass sie eine trockene Hitze erzeugen (bei Kohle und Gas wird auch Wasser frei). Auf dem e-Grill wird alles trocken: der Darm bei Bratwürsten wird widerlich pergamentartig, Steaks werden auch trocken. Mit gutem Marinieren kann etwas entgegenhalten - trotzdem wird es trocken!

Auch die Lavasteine bringen kein Plus auf dem Elektrogrill - sie müssten unbedingt zugelassen sein für Lebensmittel! Dann fetten, ewig aufheizen lassen .... Trotzdem hättest Du kein besseres Geschmackserlebnis als in der Pfanne auf dem Herd! 

       

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Elektrisch Grillen ist wegen der geringen Leistung eher sowas wie trocknen.

Hier mal ein ganz grober Vergleich:

kleiner Holzkohlegrill: 20.000 Watt

kleiner Gasgrill: 3200 Watt

Elektrogrill: 1700 Watt

Schaue beim E-Grill unbedingt nach einem gusseiseren Rost, der sorgt für eine gleichmässige Wärmeabgabe und bringt wenigsten ein paar braune Streifen aufs Grillgut. Kaufe den mit der höchsten Leistung.

Von Weber gibt es recht brauchbare E-Grills mit Haube. Da fängts Preislich aber bei 270€ an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe den billigsten Elektrogrill gekauft, auf d. Stellage von Waschkorb montiert und es funktioniert super. 1/2 Stunde Arbeit, um das alles zusammen zu montieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?