Elektro Musik: Ist das Musik oder kann das weg?

11 Antworten

Hallo du da,

es gibt bestimmt auch noch Teens die Klassik usw. hören, man bekommt das nur nicht so mit und viele möchte nicht als "uncool" abgestempelt werden.

Die regionalen Sender im Radio spiele meistens Musik die gerade auf den Markt geworfen wird.

Klassische Musik ist leider nicht Ballermann tauglich, oder hast du schon mal jemande zu Mozart oder Beethoven saufen und grölen gesehen?

Ich persönlich höre gerne mal etwas Klassik, Metal, aber auch EBM und Darkwave. Ich werde von Klassik genauso emotional angesprochen wie von elektronischer Musik. Das kommt dann immer auf meine Stimmung und auf meine aktuellen Handlungen an.

Jedes Musik-Genre hat gutes wie schlechtes zu bieten.
Auch in der Elektronik gibt es sehr Spannendes zu entdecken.

Menschen die glauben früher war die Musik besser, authentischer oder abwechslungsreicher, wissen es einfach nicht besser, weil sie sich mit neuen Sachen nicht mehr auskennen. 

Die Musik hat sich geradezu in riesigen Schritten weiterentwickelt, sie ist noch vielseitiger, fassettenreicher und kreativer geworden. 

Man muss nur etwas tiefer graben um gutes zu finden.

Hallo!

Diese Elektronic-Musik finde ich (m, 27) eigentlich nicht soooo mies -----> manchmal kann das durchaus entspannende Wirkungen haben wenn man Musik gänzlich ohne Text hört, bei der man sich auf nix konzentrieren muss außer eine oft eher simple Melodie & 'nen paar Beats. Habe z.B. jahrelang Sunshine-Live im Radio gehört, bis hier bei uns kein UKW-Empfang mehr möglich war.

Ansonsten höre ich eig. alles gemischt, auch mal Klassik, aber zumeist Pop der 80er/90er, Liedermacher, Deutschrock oder einpaar ältere Schlager aus meiner Kindheit. Hier ist mal was von Alain Delon ("Comme au cinéma"), das steht so stellvertretend für meinen Musikgeschmack, das liebte ich schon als Siebtklässler :)

https://youtube.com/watch?v=zoXau9j61f4

Blues und Jazz interessieren mich persönlich eigentlich nicht, dazu habe ich einfach keinen Draht. Niemand aus meinem Umfeld hört das, ich wurde musikalisch letztlich durch meinen Patenonkel besonders geprägt & habe fast 1:1 dessen Musikgeschmack übernommen. Klassik habe ich erst mit ca. 20 über Rondò Veneziano und die "James Last spielt Mozart/Bach/Vivaldi"-Serie echt wirklich verstehen/zu schätzen gelernt, als Kind habe ich aber die "Klassik für Kids"-Reihe von und mit Justus Frantz geliebt :)

Was möchtest Du wissen?