Elektro Auto?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, du warst nicht der Erste, Ich hatte das auch gedacht. Ich hatte auch gedacht, zusätzlich Photovoltaikanlagen auf das Dach zu bauen, um Tagsüber länger fahren zu können. Aber mehr Energie rausholen, als mann reinsteckt, das funktioniert nicht,(Perpidomobile oder wie das heißt) sonst hättest du gerade ein riesen Problem auf der Welt gelöst! Aber ich denke, dass die großen Ölkonzerne (Die eh inoffiziell ein Kartell geschlossen haben) keine Konkurrenz wollen, und daher diese Projekte irgendwie kleinhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von resaone
02.08.2011, 20:49

Gute Antwort, und ein geiler Nick-Name.... also ich würde den vergessen nach 5 min.

Naja mal gucken, ich muss mich mal ein wenig weiter bilden ...vielleicht kriege ich den dreh noch draus :-)

0

die lösung ist viel einfacher als bisher gedacht.

ein kolbenhubverbrennungsmotor, betrieben mit Erdgas (CNG) oder methanol. und für die die uuuuunbedingt elektrisch fahren wollen eine direlt-methanol-brennstoffzelle in verbindung mit einem e-motor. http://www.hycar.de/dmfc.htm

so wohl methan (CNG) als auch methanol lassen sich auf elektrischem wege über die Wasserstoffabspaltung relativ einfach mit ökostrom bewerkstelligen.....

lg, anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beim Fahrrad sitzt einer drauf und tritt... der merkt ob der Dynamo läuft oder nicht... sind nur ein paar Watt....

beim Auto tritt wer? Und es sind ein paar Watt mehr nötig....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von resaone
02.08.2011, 19:50

klar, aber ich rede auch nicht von einem kleinen Fahrrad dynamo.... und wenn der Motor läuft dann dreht sich der reifen bekanntlich auch .....wenn genug power da ist dann kann ein Programm es abregeln..... Nicht so kleinlich denken ein bisschen weiter gucken :-)

0

Was möchtest Du wissen?