Elektrizitätslehre: Strom, Stromstärke, Spannung, ohmscher Widerstand?

2 Antworten

Stell Dir zum Vergleich einen Wasserschlauch vor. Ein Kabel tut etwas ganz ähnliches.

Der Strom ist die elektrische Ladung, die durch das Kabel fließt wie Wasser durch den Schlauch. Die Stromstärke sagt, wie viel Ladung pro Sekunde durch das Kabel fließt, so wie eine Wassermenge pro Sekunde durch den Schlauch.

Der Widerstand des Kabels sagt über das Kabel in etwa das Gleiche aus, wie wenn man von dem Kabel sagt, wie eng es ist.

Die Spannung entspricht dem Druck, der dafür benötigt wird, daß durch den Schlauch, der so und so eng ist, jede Sekunde so und so viel Wasser fließt, bzw. ein so und so starker Strom durch das Kabel, das einen bestimmten Widerstand hat.

Bei der Elektrizität ist es halt nicht Wasser, das da fließt, sondern es ist elektrische Ladung. Man mißt die Ladungsmenge in Coulomb. Wenn in der Sekunde 1 Coulomb elektrische Ladung durch die Leitung fließt, dann sagt man, es fließt ein Strom mit der Stromstärke 1 Ampere. 1 Coulomb ist 1 Amperesekunde.

Elektrischer Strom ist elektrische Ladung und der Unterschied zur Stromstärke ist das es die Ladung pro Sekunde ist. Spannung ist die unsichtbare Kraft also der Antrieb der Elektronen.

Was möchtest Du wissen?