Elektrischen Feuchtesensor selbst bauen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach Dir zwei Kondensatorplatten (dazwischen soll die Luft sein) lade sie mit n paar Volt auf, trenne die Versorgung und messe die Zeit bis der Kondensator sich etwas entladen hat. Beispielsweise um 0,5V...

bzw. wenns weniger lange dauern soll, einfach eine Wechselspannung anlegen und den Strom messen.

Wie genau Du das machst, überlasse ich mal Deiner Denkfreudigkeit.

0
@HerrDeWorde

Ja probiers aus...

Um den Permittivitäts-Unterschied zu verstärken verwendet man Aluminiumoxid, welches die beiden Platten verbindet und das Wasser temporär aufnehmen kann.

Also so ähnlich wie Dein Gibs...

0

Eine kleine Spannung an zwei Kontakt anlegen, diese mit nem Transistor verstärken und z.B. über einen Pieper oder eine LED ausgeben lassen^^ Fertig^^

Das ist aber eher ein Wassermelder, oder? Ich meinte Luftfeuchtigkeit.

0

ein fertiger kostet doch auch nur ein paar Euronen ?

Es geht ums selber zusammenbauen :D

0

Danke für die Links. 10 Euro ist mir das nicht wert, sonst hätte ich nicht gefragt, sondern gekauft. Ich brauche auch kein digitales Interface und Mikroprozessor, sondern die russische Lösung, die auch mal unter einem Haufen Erde verschüttet werden kann. (von mir aus auch chinesisch mit Heißkleber)

0

bei ELV gibt es einen Bausatz.

Ja, es gibt auch fertige zu kaufen. Hab aber keine Lust, Apothekenpreise bei ELV zu bezahlen, und ich will auch keinen feuchtigkeitsabhängigen Schwingkreis auswerten, sondern LOW-Tech wie mit einem Pferdehaar, das an einem Mikrotaster zieht oder so.

0

Was möchtest Du wissen?