Elektrische Alternative für Pneumatischen Zylinder

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

A, Das Teil frisst recht viel Strom und wird nach den Komentaren "ich-brate-jetzt-mein-Steak-auf-dem-Kasten-und-noch-viel-mehr"-heiß. Kühlkörper und eine durchdachte ansteuerungsin allso Pflicht. Verlängern kannst du das Teil nach dem Bild.

B, Ein kleiner Spielzeugmoter, 3 Zahnräder (1für Motor, 2 für Stator) und eine Zahnstange mit selbst gebauten Getriebehalter würde auch funktionieren. Genauso wie eine an einen E-motor befestigte Gewingestange, an welcher eine Mutter befestigt ist, und an dieser Mutter der Ausleger.

Vielen Dank schonmal für deine Antwort!

Die Idee mit dem Moter + Gewindestange hatte ich auch schon. Dabei habe ich jedoch folgende Nachteile: 1. Zum (wieder)einfahren des "Zylinders" muss ich die Drehrichtung ändern. 2. Ich habe keine Endlagen -> dazu müsste ich zusätzlich 2 Endschalter einbauen

d.h. ich müsste dafür mindestens 2 Eingänge (Endschalter) und 1 Ausgang (umschaltung Vorlauf/Rücklauf) "opfern" oder sehe ich das zu kompliziert?

0
@riseagainst5

Wenn du nicht gerade einen Roboter oder ein CNC Gerät brauchst, und weist, das du nicht an das Stangenende kommst, brauchst du nicht unbedingt Endlagenschalter (hier als Microschalter mit Hebel oder Rolle). Weist du schon was für Kräfte auf die Zahnstange wirken?

Und ähm... du willst den Motor oder Zylinder nicht direkt am Arduino anschließen? Spätestens bei diesem China-Teil kannst du den Arduino nach Brandgeruch weghauen.

0
@Bratgeraet

Die Kraft kann ich sehr schwer abschätzen, aber ich vermute mal max. 50N, eher weniger.

kurz zur Info was ich damit machen möchte: mit dem Zylinder möchte ich einen mechanischen Schalter (Hebel) an einer Bohrmaschine umlegen, der die Drehrichtung der Bohrmaschine ändert.

...ich weiß: keine sehr elegante Lösung, aber ich möchte, wenn möglich, die Bohrmaschine nicht auseinandernehmen, um die Drehrichtung elektrisch zu ändern.

und nein, ich werde den Motor/Zylinder natürlich nicht direkt an den Arduino schließen, da ein Ausgang max. 40mA liefert und das wahrscheinlich zu wenig sein wird.

0

ein Servo könnte dir helfen wenn es nicht an platz mangelt und man präzise den hubarm positionieren will...Servo hat viel kraft und lässt sich wunderbar mit Arduino per PWM ansteuern...eine kleine mechanik solltest du dazu selbst bauen der begriff Hubkolbenmotor bei google kann dir die einfache mechanik zeigen.

Was möchtest Du wissen?