Elektriker: Warum brennen meine Halogenlampen nach 2 Tagen immer durch?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dass sie Lampen durchbrennen liegt daran, dass die Spannung zu hoch ist. Entweder die Spannung von der Sicherung her, oder fals es ein Trafo ist, liefert der zu viel Spannung. Egal ob der elektronisch oder konventionell ist. Steinzeitsicherungen sind lästig, aber auch dafür gibt es Schlatautomanten in Sicherungsform. die Schraubst du ein und wenn die sicherung rausgeflogen ist, drückst du auf den grünen Knopf. Viele Gräte haben einen hohen Einschaltstrom wie ein Staubsauger.... Dagegen kannst du verschiedene Typen der normalen sicherung en einbauen. Anstelle von flinken nimm träge Sicherungen. Am besten ist die Lösung mit dem Elektriker, der soll mal die gesamte Verkabelung durchsehen. Lose Kabelenden haben schon zu mancherlei Merkwürdigkeiten geführt.

Das mit den normalen Glühlampen und Halogenlampen kann man ganz einfach so lösen. Man schaltet vor die Lampen einen Softstart. Damit wird ein zu hoher Einschaltstrom vermieden und die Lampe innerhalb einer Sekunde von 0 auf 100 hochgedimmt. Damit werden die Lampen geschont und ausserdem halten sie dadurch viel länger wie auf den Packungsangaben.

Gebe mal folgende Suchbegriffe ein: Softanlauf für 230V-Glühlampen und 12V Halogenlampen Softstart

Ich mache das auch so und meine Lampen halten dadurch durchschnittlich doppelt so lange wie auf der Packungsangabe

Lass doch mal die Spannung messen.Mit welchen Trafos werden die Halogenleuchten betrieben, mit normalen oder elektronischen Transformatoren?

Hallo nochmal

Das Problem hab ich nicht nur bei einer Lampe. Sondern bei fast allen. Egal ob glühbirnenbefeuert oder halogenerleuchtet.

Ich habe schon verschieden Lampen neu gekauft.

Gibts vielleich USV's im Mini-Format oder sowas?

Eine USV kannst du nur für einen PC verwenden, den Lampen nützt das nichts. Im Übrigen sind USV's ziemlich teuer. Da kannst du für den gleichen Preis auch ca. 1.000 Glühlampen kaufen.

0

Ist vielleicht der Trafo zu stark für Deine Halogenlampen?

Ein Trafo für Halogenlampen ist nie zu stark, eher zu schwach. Die Leistungsangaben auf dem Typenschild eines Halogen-Trafos gelten immer für die maximale Belastung. Also kann man ohne Probleme an einen 1000-Watt Trafo eine 50-Watt-Halogenlampe betreiben.
Gruß DER ELEKTRIKER

0

Investiere mal in einen guten Elektriker, der deine Verkabelung im Haus prüft.

Ich kenne ähnliches... an der Hauselektrik kann es bei mir nicht liegen.... ich denke Überspannungen... L.G.

Trafo von den Halogener genau lesen. Wattzahl ist wichtig. PC WELCHE SICHERUNG Hast Du 6A;10A;15A; ßß

15-Ampere-Sicherungen gibt es nur in der Kfz-Elektrik.

0

Da sollten Schalter für die Lampen sein.

Du hast Schraubsicherungen???
Wieviel Ampere??? Wieviel Watt haben deine Halogenlampen??

Was möchtest Du wissen?