Elektriker rechnet Einsatz des Messgerätes separat ab! Legal?

2 Antworten

ich denke auch das ganze sollte man dringend hinterfragen ! behaupte mal dass ein elektriker von freunden ganz anders preise berechnet habe und dass du eine erklärung für die zusätzlichen 14 pro leitung haben willst. Als argument führst du an dass du einen elektriker nur als solchen voll bezahlst wenn dieser sein equipment dabei hat, und nicht dieses als extra

Die Dinger kosten "Viereckig Geld", warum sollte der viele tausend Euro ausgeben ohne diese Kosten wieder rein zu kriegen?

Und dann muß der die Dinger auch regelmäßig kallibrieren lassen oder die MEssung ist nicht aussagekräftig. Da können auch um €300 pro Quartal anfallen als Betriebskosten des Gerätes. Und dann muss regelmäßig ein neues nach dem neusten Stand angeschafft werden bzw. nach allerspätestens 10 Jahren muß sowiso ein neues her weil das alte zu ungenau wurde oder kaputt geht.

Du hättest Dir ja selber so ein gerät im Werte von einem Kleinwagen kaufen können und zur Verfügung stellen können.

Auch wenn der Elektriker keinerlei kosten durch den Besitz und Betrieb des Gerätes hätte, abrechnen darf der alles was der will. Du hast dich bei Auftragsvergabe verpflichtet die Kosten die der Elektriker festlegt zu bezahlen. Du hättest einen Kostenvoranschlag verlangen müssen um gegen eine mutwillig überteuerte Rechnung vorgehen zu können. So hättest Du dann nur den Kostenvoranschlag bezahlen müssen und die Kosten dafür werden im Vorraus festgelegt.

Du hast die Musik bestellt, jetzt mußt Du die bezahlen. Dass Du Dich nicht vorher informiert hast ist nicht das Problem des DIenstleisters den Du vertraglich beauftragt hast seine Leistung zu erbringen!

Wieso einen Drehstromzähler und alle anderen Wechselstromzähler?

Ja also ich finde das ganze verwirrend. Ein Drehstromzähler misst die Energie für alle 3 Phasen richtig? Und ein Wechselstromzähler nur 1 Phase. Was mich Zuhause verwirrt. Wir haben 3. Etagen. Pro Etagen 2 Wohnungen. Eine Wohnung links und die andere rechts. Jetzt verstehe ich nicht wir haben 1P und 3 P Steckdosen die 3P ist in der Küche verbaut. Und jede Wohnung hat einen digitalen Wechselstromzähler. Die digitalen Zähler wurden 2014 eingebaut. Außer Etage 1 Rechts. Dort ist ein Drehstromzähler verbaut. Die Wohnung rechts in der ersten Etage liegt auch am kürzesten vom Zähler entfernt. Da die Zähler im Keller als Schrank eingebaut ist. Dieser Zähler ist Baujahr 1997 und weißt einen Wert von über 50000KWh. Alle anderen erstmal ca. Über 7000KWh. Zudem ist die Eichung schon seit ca. 5 Jahren abgelaufen. Dass ist mir vor kurzem aufgefallen aber ich weiß nicht sollte ich das der Nachbarin sagen? Wieso sind alle anderen als Wechselspannungzähler eingebaut und ein einziger als Drehstromzähler? Ist auch eine ganz normale Wohnung wie alle anderen.

...zur Frage

Wie kommt Rechnung Feuerwehreinsatz zustande?

In unserem Ort hat ein Schüler in der Schule Feueralarm ausgelöst. Es war kein Brand, anscheinend, laut Zeitungsbericht, soll er es auch Langeweile gemacht haben. Nun will die Feuerwehr die Einsatzkosten von 6000 Euro in Rechnung stellen. Davon habe ich auch in meiner Schulzeit gehört, dass bei einem falschen Einsatz viele tausend Euro kosten wird.

Aber wie genau kommt eine solch hohe Summe zustande? Das habe ich nie wirklich verstanden. Angenommen, da kommen 10 Feuerwehrleute mit Wagen. Gut, einige Personalkosten und Fahrzeugkosten können verlangt werden. Aber bei weitem doch nicht einige tausend Euro. Aber wo kommen die hohen Kosten (mehrere Tausend Euro) her? Wie setzt sich das zusammen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?