Elektriker ausbildung Abzweidosen klemmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Versuch dir mal vorzustellen, dass du einen Raum hast in dem du das licht schalten willst. In den Raum hinein kommst du mit einer 3-Adrigen NYM-Zuleitung, zu Lampe hin gehen ebenfalls 3 Adern und zum Schalter ebenfalls. Alle Leitungen treffen sich in einer Abzweigdose. Die Verklemmung sollte doch recht einfach sein?

Lösung: Die Phase(braun) klemmst du mit der braunen Ader zum Schalter zusammen. Am Schalter kommt dieser an den Pin mit der Orangenen/Roten Markierung. Wie du wissen solltest ist der Grün/Gelbe NUR für den Schutzleiter zu benutzen, das heißt du hast nur noch den Blauen, welchen du in diesem fall als geschaltete Phase nimmst. dieser führt wieder hoch in die Abzweigdose. Mit diesem Willst du die Lampe schalten, was bedeutet das der Blaue vom Schalter und der Braune von der Lampe zusammen geschaltet werden müsen. In der Lampe selbst solltest du dann den Braunen (geschaltete Phase vom Taster) auf den Unteren Klemmenkontakt der Lampe klemmen, da ansonsten erhöte Gefahr für einen Stromschlag für den Handwerker besteht, der irgendwann einmal die Lampe wechseln sollte. Danach geht man mit dem Blauen in dem fall die Rückleitung/ der Neutralleiter von der Lampe zurück in die Dose und dort wird er mit dem Neutralleiter zusammengeschlossen. Alle Schutzleiter werden zusammengeschlossen, egal ob dieser an der Endstation gebraucht wird oder nicht...

Ein Anderes Beispiel: Du hast einen Flur mit 2 Schaltstellungen....

oder noch ein anderes Beispiel zur Erweiterung: Mach noch einen Schalter unter jeden Schalter.

Wenn dir sowas schwer fällt, versuch am besten Pläne zu zeichnen (zusammenhängender und aufgelöster Stromlaufplan) und die Adern farbig zu unterscheiden...

Ich bin gelernter Elektroniker und sehe es nur ungern, wenn durchaus fähige Fachkräfte wegen sowas versagen...wenn du Probleme haben solltest, kannst du mir gerne über mein Profil ein Kompliment machen mit deiner Mail Adresse oder Skypenamen und ich könnte mit dir kontakt aufnehmen um es dir nochmal ganz langsam, je nach bedarf auch von ganz vorne anfangen. Ich kenne es aus meiner Ausbildungszeit, entweder man kommt mit oder man bleibt auf der Strecke...

Gruß Kai

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drachenas
16.05.2016, 14:31

ja danke dass habe ich verstanden aber wie ist es zum beispiel bei einer kreuzschaltung wo man 3 schalter hat 2 lampen und halt eine zuleitung , da hätte man ja 3# 3 ader und 3# 5 ader

0

du musst für jeden Draht bei jedem reinführenden Kabel prüfen, wo er hin soll. Schutzleiter und Neutrallleiter werden generell alle miteinander verbunden. Du musst im Prinzip nur bei den Schaltdrähten ein wenig nachdenken. Schau einfach auf den Stromlaufplan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe nicht wieso du dich so schwer mit relativ einfachen Dingen tust.

Zuerst wird immer das einfachste gemacht. Alle Schutzleiter und alle Neutralleiter werden verdrahtet! Nun bleiben nur die Klemmstellen für die Phase übrig, und da ist es doch logisch vom Sicherungsautomaten abgehend zu dem bzw den Schaltern und von dort weiter zum Verbraucher, Abnehmer.

Wenn du so vor gehst und logisch Schritt für Schritt von der Stromführenden Quelle zum Endpunkt gehst, kannst du nichts falsch machen und kaum ins Trudeln kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?