Elefantenfuß und Frost, hab ich ihn jetzt gekillt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gekillt hast du ihn vermutlich nicht.

Der Elefantenfuß gehört zu den Sukkulenten. Er kommt daher grundsätzlich sehr lange Zeit ohne gießen aus, da er einen Wasservorrat im Stamm speichert.

Bei den derzeit vorherrschenden Außentemperaturen findet so gut wie keine Wurzelaktivität statt.

Der Elefantenfuß ist aber sicher keine Pflanze die in Deutschland draußen überwintert werden sollte. Die temperaturen sollten nicht unter 5° Celsius fallen, da darunter die Wurzeln Schaden nehmen.

Wenn nun der Wurzelbereich kalt ist, die Blätter aber von der Sonne aufgeheizt werden, vertrocknen sie, weil kein Wasser transportiert wird.

Vielleicht beorgst du dir mal ein Thermometer für die Veranda, dass die Min. und Max. Temperaturen speichert und stellst die Pflanze, wenn die Temperaturen es erlauben an einen eher schattigen Platz auf der Veranda bis es wieder wärmer wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Pech ist er hinüber. Mit Glück verliert er nur ein paar Blätter. Oder er fault und Du musst einiges wegschneiden und das Beste hoffen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?