Elefantenfuß - Setzling (Vermehrung)

Elefantenfuß - (Pflege, Garten, Pflanzen)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde den "Setzling" mit einem scharfen messer abtrennen, in Bewurzelungshormon tauchen und in Seramis setzen, denn da kommt Luft und Feuchtigkeit an die Pflanze, für eine "gespannte" Atmosphäre eine helle Folie darüber und Geduld haben. Wenn Du keine Hormone hast, klappts vielleicht auch ohne. Viel Glück damit

Gebe hier mal den Stern, denn so machen es auch die Profis.

Das Messer sollte aber mit dem Feuerzeug oder Alkohol desinfiziert werden.

0
@mikewolf

Gut ich hätte den jetzt einfach abgebrochen aber von mir aus schneide ich ihn auch ab. Ich hätte jetzt feuchte Erde genommen. Kann ich anstatt Seramis auch Kompost nehmen? Ein Nachbar war so frei.

0
@RobinsonHuso

Von Kompost würde ich Abraten, da dieser zu viele Keime und Nährstoffe hat, besser wäre, wenn schon Erde, dann Anzuchterde.

0

in seramis stecken ist wohl der schlechteste rat,

denn das zeug speichert das wsser zu sehr und ein nasser wurzelahls ist für die beaucarnea tödlich

0
@orchidee687

Weder Anzuchterde noch Kakteenerde ist vorhanden. Ich hab das jetzt mal mit Kompost versucht und bin gespannt ob es klappt. Wenn nicht probier' ich es nochmal mit was anderem. Der Stamm von der Mutterpflanze bekommt noch 'nen Setzling.

Danke für die Antworten auch wenn sie sehr verwirrend sind da jeder was anderes meint.

0
@RobinsonHuso

Kompost ist der Tod jedes Stecklings. Verstehe nicht warum man Rat sucht, und ihn dann ignoriert.

Anzuchterde kostet 3.- der Sack und bis um 20 Uhr in jedem Baumarkt oder Sonderpostenmarkt zu bekommen. Kompost sind soviele Nährstoffe drin, das die Pflanze keine Wurzeln bilden wird, und dazu von den schädlichen Bakterien und Tierchen an der Wunde angegriffen wird. Zur Not hätte es auch normaler Sand getan den man mit Etwas Gartenerde vermischt, 1 Liter Gemisch im Backofen auf 200°C erhitzt, und dann abkühlen läßt.

Danke für die Antworten auch wenn sie sehr verwirrend sind da jeder was anderes meint.

Da ist nichts verwirrend, denn jeder benutzt eine andere Setzlingssubstrat, denn jeder hat andere Erfahrungen gemacht, aber jeder sagte das man kein Kompost nehmen darf und du nimmst ihn trotzdem. Das ist verwirrend. Aber kann mir ja egal sein. :-)

0
@mikewolf

"Das ist verwirrend. Aber kann mir ja egal sein. :-)" <= Korrekt Monsieur! Danke trotzdem werd's mit dem nächsten nach deiner Beschreibung versuchen.

0

http://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=1951

Also einen Elefantenfuss kannst du wie eine Yucca Palme behandeln. Bei der Yucca werden die Stecklinge auch nur in ein erdegemisch gesteckt und feucht gehalten. Das prob bei Wasser ist das daß keine Luft an die Wundstelle kommt und es wie schon öfters geschrieben wurde die Pflanze anfängt zu foulen. Ist fast das gleiche wenn du meinst du müsstest eine Pflanze ordentlich Wasser in den Übertopf geben sie erstickt.Pflanzen atmen auch mit den Wurzeln.

Das beantwortet nicht meine Frage.

0

wurde die Pflanze anfängt zu foulen

Kann mich bitte jemand erschießen ?

0
@Boby9

Das schöne bei Klaus40 sind seine Postings. Er hat selber keine Ahnung, postet aber auf alle Fragen ganz Frech die Antworten anderer User. Armes Deutschland.

Die geklaute Antwort ist sowas von falsch, daß dies nicht mehr zu übertreffen ist.

0

beaucarnea und yucca gehören zwar zur gleichen pflanzenfamilie,

aber mit der beaucarnea ist es nicht so einfach wie mit der yucca

letztere geht einfach erstere dagegen nicht

0

Was möchtest Du wissen?