Elefanten und Sterben

14 Antworten

..nicht nur bei Elefanten ist das so, aber diese gehen zu einer bestimmten Stelle, wenn sie merken das es zu Ende geht (Elefantenfriedhof)....legen sich hin, und warten auf den Tod!

LG

Nein - auch wenn sich der Mythos selbst hier in der GF-Community hält, wie es scheint.

Sie wissen es wie andere auch maximal ein bisschen vorher.

Du kommst vermutlich wegen des Mythos der Elefantenfriedhöfe darauf - aber das lässt sich einfach erklären: http://www.pooja-elefantenhilfe.de/40.html

Elefanten bekommen einige Male im Laufe ihres Lebens neue Zähne. Wenn die Zähne letztlich endgültig ausgefallen sind, dann ziehen sich die älteren Elefanten in Sumpfgebiete mit weichen Futterpflanzen zurück - und sterben dort dann. So entstand der Mythos ...

Nein das wissen sie nicht. Auch wir wissen nicht wann wir sterben. Allerdings ziehen sich alte Elefanten deren letzter Zahnsatz abenutzt sind oft in sumpfige Gebiete zurück da es hier weichere Pflanzen gibt die sie mit ihren abgenutzten Zähnen besser kauen können. Oft sterben sie hier auch so daß man hier oft mehr Knochen findet. So entstand der Mythos der Elefantenfriedhöfe.  Elefanten begreifen aber wenn sie Knochen von  Artgenossen finden dass es sich um einen Elefanten gehandelt hat der mal lebte. Die verhalten sich bei Knochen von Artgenossen ganz anders als bei artfremden. Sie scheinen den Tod zu begreifen auch wenn sie nicht wissen wann sie sterben. Genau so wenig wie wir. 

Nein, dass ist ein Mythos. Tiere wissen nichts vom Tod und haben auch keine Vorstellung davon. Daher können sie auch mit "sterben" nichts anfangen. Ein Tier denkt also nicht:"Och, morgen sterb ich mal... mal gucken was dann so los ist."

Der Mythos entstand, weil Tiere in aller Regel nicht von jetzt auf gleich tot umfallen. Wenn sie nicht von einem natürlichen Feind getötet und gefressen werden, geht dem Tod meist eine längere Zeit von Krankheit, Siechtum und allgemeiner Schwäche voraus. Die Tiere fühlen sich unwohl und angreifbar, deshalb ziehen sie sich in ruhige, schwer zugängliche Gebiete zurück, weil sie sich dort sicherer fühlen. Und dort sterben sie dann auch. Deshalb glaubte man früher, die Tiere wüssten von ihrem bevorstehenden Ende, wenn sie solche Gegenden aufsuchen. Das stimmt aber nicht, es ist einfach nur ihr erhöhtes Sicherheits- und Ruhebedürfnis, dass sie dorthin treibt.

Es gibt ein Tier, welches seinen todestag schon bei der Geburt weiß: Die Eintagsfliege.

0

Es gibt folgende wissenschaftliche Erklärung für die Elefantenfriedhöfe: Alte Elefanten können harte Blätter und Gräse nicht mehr so gut kauen. Deswegen ziehen sie oft in Feuchtgebiete mit weicherem Gras. Dort leben sie dann, bis sie an Altersschwäche sterben.

Was möchtest Du wissen?