EKG unauffällig beim Hausarzt, heißt das, dass ich nichts mit dem Herzen habe?

5 Antworten

Ein EKG ist immer nur eine Momentaufnahme aus den paar Sekunden, die es braucht, das EKG zu schreiben. Daher ist es nicht geeignet, Störungen aufzufangen, die nur ab und zu mal auftreten. Wenn der Hausarzt sagt, dass "alles in Ordnung" sei, bedeutet das also lediglich, dass in der Momentaufnahme nichts schlimmes zu sehen ist - auch schon mal nicht schlecht, denn das heißt ja immerhin, dass keine chronischen Probleme zu finden sind (keine anhaltenden Herzrhythmusstörungen, keine Lageanomalien, keine Zeichen für einen stattgehabten Herzinfarkt etc.). Solche chronischen, also immer vorhandenene, Veränderungen wärenja auch in einer Momentaufnahme zu sehen.

Leider ist es aber nicht möglich, in deinem Falle jetzt im Internet eine wirklich sinnvolle Diagnose oder Abschätzung zu deinem Herzen abzugeben. Es fehlen definitiv die Vorinformationen zu dir, deinem Problem, deinen Medikamenten und die Kenntnis der genauen Untersuchungsergebnisse und die Fragestellung des Arztes, die hinter der Erhebung der UNtersuchungsergebnisse stand.

Zu dem , was dir noch bevorsteht: Sollte das Herz dauerhaft zu schnell schlagen, könnte eine medikamentöse Therapie angezeigt sein. Schlägt es nur immer mal wieder und dafür dann rasant viel zu schnell, können weitere Untersuchungen und Therapien sinnvoll sein. Das kann man mit dem Langzeit- EKG einigermaßen gut beurteilen. Ob das Herz strukturell gesund ist, zeigt der Ultraschall, in dem die Herzklappen, die Pumpleistung, die Muskeldicke und  -aktivität sowie die Ausmaße des Herzens beurteilt werden. Außerdem wird es eine gründliche körperliche Untersuchung und möglicherweise weitere TEsts, wie ein Belastungs-EKG geben, je nachdem, welches Problem der Kardiologe vermutet. Alle diese Untersuchungen sind nicht wirklich schlimm und sollen dir ja schließlich nur die Sicherheit geben, dass entweder alles in Ordnung ist, oder dass das Problem, welches auch immer es sein mag, gefunden wird und unter Kontrolle kommt.

Tut mir leid, dass ich nicht einfach schreiben kann, dass alles gut ist, aber das wäre schlichtweg falsch und unehrlich. Natürlich kann es gut sein, dass alles gut ist, aber ich weiß es eben nicht und online kann dir leider auch niemand was anderes sagen. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute!

Menno das ist echt doof, aber weisst Du wovor ich Angst habe, dass ich dann ins Krankenhaus muss.... kann man dann auch Medikamente bekommen, wenn was ist?

0
@isipisi2688

Naja, kommt halt drauf an, was ist. Mal angenommen, du hat eine zu hohe Grundfrequenz, sonst ist aber alles okay. Dann wirst du mit Medikamenten eingestellt und musst nicht ins Krankenhaus. Wenn du mal phasenweise einen zu schnellen Herzschlag hast, der aber normale Rhythmuscharakteristika hat und dich nicht groß belastet, gibt es wahrscheinlich nciht mal Medikamente und du musst auch nicht ins Krankenhaus. Vielleicht wird man noch weitere Untersuchungen machen, Schilddrüse und sowas. Wird eine ernsthafte Störung gefunden wie eine akzessorische Leitungsbahn oder so, dann müsstest du tatsächlich irgendwann zur speziellen Behandlung mal in die Klinik. Aber davon ab, dass dies natürlich die schwerwiegendste und damit seltenste Variant wäre (und damit entsprechend sehr unwahrscheinlich ist), kann ich dir beim besten Willen von hier aus nicht sagen, was das Ergebnis deiner Untersuchungen ist. Ich kenne ja nicht mal das wirkliche Grundproblem. Ich hoffe, du verstehst das, ist nicht böse gemeint, ich würde dir gern sagen, was die Zukunft bringt, aber das kann ich nicht ernsthaft tun. Leider ist letztens auch meine Wahrsagerkugel kaputt gegeangen ... ;-)

0

wäre nicht zwingendermaßen am normalen ekg sichtbar, deswegen wollen sie ja auch ein langzeit ekg machen.

allerdings wenn da dann nichts raus kommt dürfte so ziemlich alles passen. ist zwar auch nicht immer der fall, aber relativ selten.

Ouhhh und was heißt das? :/

0
@isipisi2688

genau das was DoktorNorth geschrieben hat.

ja da wirst du im krankenhaus bleiben für eine gewisse zeit (24h oder ein paar wenige tage). ist aber nicht schlimm.

wenn wirklich etwas sein sollte können die ärzte natürlich sofort etwas unternehmen, bist also dann in sicheren händen.

0

Vielleicht, oder anders. Ein zu schneller Herzschlag kann durch z.B. einen Betablocker reduziert werden.

Ich nehme ja schon Betablocker....

0
@isipisi2688

Zusatzmedi? z.B. Ramipril? Hast Du einen zu hohen Blutdruck? Dann solltest Du den behandeln lassen.

Andere Ursachen werden wohl kardiologisch festgestellt.

Keine Angst! Jeder dritte Deutsche hat mal Herzklabaster.

0
@skyberlin

Echt? Und geht das wieder weg? Ne ich nehme Amlodipin morgens eine halbe und abends eine halbe....

0
@isipisi2688

Du bist wohl Hypertoniker. Nimm den Betablocker und Amlodipin.

Mach Sport, und ernähre Dich gesund, mehr kann man ferndiagostisch nicht empfehlen.

0
@skyberlin

Amlodipin ist ja der Betablocker..... danke für Deine Antwort....

0
@isipisi2688

Amlodipin ist kein Betablocker. Es ist ein Kalziumantagonist und beeinflusst daher die Herzfrequenz (wenn ein zu schneller Herzschlag dein Problem ist) nicht.

0
@isipisi2688

Soweit mir bekannt ist handelt es sich bei Amlodipin nicht um einen Betablocker.

0

Brustschmerzen (druck) auf der linken Seite?

Hallo Ihr Lieben,nach langem ringen mit mir selbst, möchte ich doch letztendlich meine Frage hier stellen.

Kurz zu mir: Männlich, 28 Jahre, 180cm, 81 Kg, ~18% KFA. Wenig bis kaum Sport.Seit 15 habe ich immer wieder Panikattacken. Diese beschränken mich aber im Alttag nicht wirklich, nur Nachts...

Ich hatte eben beim joggen einen Puls von 180-190 und druck ähnliche schmerzen auf der linken Seite. Kurzzeitig wurde mir schwindelig.Beim gehen vor dem joggen hatte ich einen Puls von 120-125.Ich habe beim sitzen einen Puls von ~100 sobald ich aufstehe ~120.

Deswegen war ich noch nicht beim Arzt, aber ich war schon mehrmals beim Arzt wegen meinem herzen. Ich habe Panikattacken seit dem 15. Lebensjahr.

Mal mehr mal weniger, komme mit diesem auch mittlerweile ganz gut klar.

Als ich beim Arzt wegen dem Herzschmerzen war, wurde ein 24h EKG gemacht, dieser zeigte in ersterlinie kein Befund. Mein Hausarzt sagte mir aber, dass mein Ruhepuls "etwas" hochwäre 95-110. Sagte mir aber im Anschluss, wenn es was wäre hätte der Kardiologe bei dem Ich diesen Test gemacht habe, dazu etwas gesagt, wahrscheinlich ist das Belanglos. Als ich ein Belastungs EKG wollte, hat er mir gesagt dies sei nicht Notwendig.

Seit dem bin ich etwas beruhigt.

Habe Nachts manchmal immernoch Panikattacken, ich stand schon mehrmals Nachts vor dem Krankenhaus, um hineinzugehen. Habe es aber letzendlich nicht gemacht. Da ich mir nie so sicher war ob das jetzt eine Panikattacke ist oder ein Herzproblem und es ist tatsächlich etwas unangenehm wenn Wirbel um nichts gemacht wird. Ich hatte schonmal das vergnügen das man mich beim Nortrzt nachhause geschickt hat, weil nichts war.Nun seit zwei Wochen habe ich wieder Druck auf der linken Brustseite, natürlich ist die Unsicherheit bei mir hoch. Ob das von der Psyche kommt oder Herzprobleme sind. Möchte jetzt wieder nicht mit dem selben Problem zum Arzt.Jetzt eben beim Joggen wieder einen hohen Puls gehabt,180-190. Ich weiss nicht was ich nun tun soll. Der langzeit EKG ist nun 6 Monate her und ein Belastungs EKG wurde nicht gemacht. Soll ich einfach mich belasten und keine Sorgen machen. Ist das die fehlende Ausdauer? Oder doch etwas mit dem Herzen.Ich bin mir sehr unsicher...MFG

...zur Frage

EKG Auswertung - orgasmus sichtbar?

Hi. Wenn man ein Langzeit EKG hat + langzeit Blutdruck Messgerät. Sieht man dann nach der Auswertung ob man einen orgasmus hatte ?

...zur Frage

Langzeit-EKG später abgeben

Ich soll am 7.3 um 9Uhr ein Langzeit-EKG bekommen. Nun zum Problem ich schreibe am Freitag ne Schulaufgabe und könnte das erst um 10Uhr wieder abgeben. Wird das ein Problem? Ich werd auch ma beim Kardiologen nachfragen

...zur Frage

Orgasmus sichtbar beim Langzeit EKG?

...zur Frage

hoher Ruhepuls und innere Unruhe

Hallo. habe seit einiger Zeit das Problem das ich immer mal wieder Herzrasen bekomme.dann ist mein Puls bei 100-120! Seit dem kann ich drauf warten wenn ich mich Abends hinlege spüre ich meinen Puls im Finger oder überall!War deswegen schon beim Hausarzt,Notaufnahme und beim Kardiologen.Mein Hausarzt hat ein Blutbild gemacht auch Schilddrüsenwerte untersucht und Langzeit Blutdruck gemessen alles io.In der Notaufnahme wurde auch nochmal ein großes Blutbild gemacht ekg geschrieben alles ok.der Kardiologe hat ein Langzeit Ekg gemacht und Echokardiographie gemacht auch alles ok.Ich sitze auch meist abends auf der Couch und habe totale innere Unruhe!was kann das denn nur sein?wer kennt das auch?

...zur Frage

Wie plötzlich kommt ein Herzinfarkt?

Hallo, ich war vor einiger Zeit beim Kardiologen. Habe ein EKG, Langzeit EKG, Belastungs-EKG und ein Ultraschall vom Herzen machen lassen. War alles in Ordnung. Nun hab ich aber schon wieder ein Stechen in der Brustgegend, ein Druckgefühl im Oberkörper usw...

Kann ein Herzinfarkt eigentlich ganz plötzlich kommen oder hätte der Arzt bei den ganzen Untersuchungen schon Anzeichen für so etwas festsellen müssen?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?