Ekelt ihr Euch manchmal vor eurem Körper?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein, das hatte ich noch nie.

Ich entspreche zwar nicht dem gängigen Schönheitsideal, sprich ich bin nicht magersüchtig, aber ich finde meinen Körper toll.

Er ist stark, trägt mich sicher durchs Leben. Mein Magen schrotet alles weg, was ich esse, meine Beine sind gerade und meine Waden fest. Einziges Manko, ich bin kurzsichtig. Aber dank einer Brille macht das nichts.

Mein Körper ist wunderbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, ich hab mich noch nie vor meinem Körper geekelt, auch nicht, als ich ein paar Kilo mehr gewogen habe als jetzt. Dass man sich vor dem eigenen Körper ekelt finde ich irgendwie krankhaft. Du solltest echt mal einen Psychologen aufsuchen. Deine ganzen Abnehmversuche trotz Normalgewicht sind krankhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein.

ich hatte schon immer mehr bein als andere.

so richtig blöd ist das nur, wenn man lederreitstiefel oder motorradstiefel kaufen will. in meiner schuhgrösse gibts keine 43er weite für stiefel.

mein bmi liegt innerhalb der wünschenswerten und gesunden parameter. ziemlich mitten drin.

du könntest uns mal aufklären, was

Ich bin dabei,das zu ändern...

bedeutet.

weil - das steht in keinem zusammenhang zum rest der frage.

davon abgesehen kannst du deine körperform als solche nicht ändern. die ist genetisch festgelegt.

wenn du kräftige beine hast, hast du kräftige beine - du wirst überall abnehmen - nur nicht an den beinen.

andere wiederum haben einfach mehr hintern oder mehr bauch.

gegen deine genetik kommst du auch mit anorexie nicht an.

falls du mit deinem kommentar das ausdrücken willst... vergiss es. du brauchst keine diät, sondern eine psychotherapie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich find mich jetzt nicht besonders ansehnlich, aber direkt Ekel empfinde ich nicht... Es sei denn, ich fang nach einem langen Tag an zu müffeln, dann wird es langsam fies, an der Grenze zu Ekel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich mag meinen Körper. Auch wenn manche Stellen  nicht aussehen wie bei einem Model nach einer Photoshop-Kur.

Sich vor seinem eigenen Körper zu ekeln ist nicht normal und nicht gesund. Du solltest dir bitte psychologische Hilfe suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dackodil 08.07.2017, 18:58

Ohhhhh, sorry! Aus Versehen den Downpfeil erwischt :-(

1

Nein. Bin zwar zu fett, aber Ekel empfinde ich dabei nicht, nur etwas Frust, weil mein Körper mich verrät. Aber gegen Frust hilft ja essen. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich :)
Das ist aber so gut wie menschlich.

Erstmal Daumen hoch das du die Motivation hast das zu ändern.
Dazu kommt noch alles Gute auf deinem Weg es zu ändern.

Mich betrifft es auch nur umgekehrt (:
Ich bin extrem schlank und nehme einfach nicht zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Das haben gesunde Menschen nicht.

Es handelt sich bei dem Gefühl um eines der Hauptsymptome der Körperschemastörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dolchwespe 08.07.2017, 18:37

Ich hab ein Bild in i-einer Frage, von meinem Körper. U ein Foto lügt ja nicht.

0
Maxxismo 08.07.2017, 18:44
@Dolchwespe

Ekel ist das Ergebnis einer subjektiven Beurteilung, nicht einer objektiven Information.

Liegen bzgl. dem Aussehen des eigenen Körpers unverrückbare, gravierend abweichende Beurteilungen zwischen dem Betroffenen und Außenstehenden vor, spricht das für eine Störung in der Körperschemawahrnehmung.

Sieht jemand ein einfarbiges Foto als blau, während nahezu alle anderen es als rot wahrnehmen, spricht das für eine Störung des Farbsehempfindens. Der Betroffene kann das nicht beurteilen. In seiner Welt lügt das Foto nicht. Es sieht so aus, wie es aussieht.

2

Nein, ich ekel mich nicht vor mir selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus dem Alter bin ich Gott sei Dank raus.

Älterwerden rockt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?