Ekältet und oft Harndrang?

2 Antworten

Harndrang ist eine gute Reaktion des Körpers, das heißt, deine Nieren arbeiten schneller bei der Erkältung, der Stoffwechsel wird beschleunigt. 

Lasse Milch und alles damit verbunden weg, trink Kamillentee mit Zitrone und für Durst frisch gepressten Orangensaft oder iss eine Orange.

Vielleicht hast du eine Entzündung im Harn ! Sehr viel trinken Tee ist sehr wichtig aber wenn es rot gelblich ist dann Zum arzt gehen sicher ist sicher ! Gute Besserung 👍🏻

Es ist durchsichtig, so wie Wasser. Und ich muss nur, wenn ich was trinke. Als ob mein Körper genug Wasser hätte und es einfach ausscheidet weils nicht notwendig ist.

0

Mit welchem Gerät kann man den Blutzucker messen, ohne Diabetes zu haben?

Hallo,

ich möchte gerne wissen, mit welchem Messgerät man selbst den Blutzucker messen kann. Ich habe keinen Diabetes. Ich möchte nur aus Neugierde messen, denn ich fühle mich oft schlapp. Vielen Dank!

...zur Frage

Ist mein Blutzucker okay?

Hey , ich habe mir letztens eine Wunde zugezogen und sofort das Messgerät meiner Mutter geholt. (Sie hat Diabetes ) Mein Blutzucker lag bei 131 und ich habe davor nichts gegessen , ist das noch gesun d oder normal ? Ich habe Angst , dass ich Diabetes kriege denn ich habe Adipositas . :( LG eure Parteey ♥

...zur Frage

Selten auf Toilette müssen, schädlich?

Ich stehe morgens um 6 Uhr auf, entleere meine Blase, und bin dann bis immer etwa 18 Uhr außer Haus. Wenn ich von der Arbeit wiederkomme, muss ich aber auch noch lange nicht. Immer erst so gegen 20 Uhr, dazwischen liegen also weit mehr als 12 Stunden. Wenn ich so gegen 22 Uhr ins Bett will, gehe ich vorher noch mal schnell urinieren, aber auch nicht weil ich unbedingt "muss", sondern nur zur Sicherheit damit ich nachts nicht aufwache deswegen.

Ich halte tagsüber nicht ein, ich muss einfach wirklich nicht und wenn ich doch gehe kommt eh fast nichts raus. An Flüssligkeitsmangel kann es nicht liegen, ich trinke ganz normal etwa 1,5-2 Liter am Tag, viel und gerne Tee, im Sommer oder wenn ich beim Sport bin natürlich auch mal mehr.

Also beläuft sich mein Toilettengang auf 2-3 mal täglich. Meiner Kollegin ist letztens aufgefallen dass sie mich noch nie zur Toilette hat gehen sehen und sie meinte, das ist schädlich für die Nieren oder sogar ein Anzeichen für eine Nierenkrankheit. Kann mir da jemand mehr zu sagen? Habe schon gegoogelt, finde aber nur Ergebnisse darüber dass es schädlich ist wenn man es sich verkneift oder zu wenig trinkt, was bei mir aber nicht der Fall ist.

...zur Frage

Zu wenig Insulin (Blutuntersuchung) - Was bedeutet das?

Mein Blutergebnis ist gekommen und mein Insulinwert ist viel zu niedrig. Der Blutzucker und C-Peptid sind aber im Normalbereich. Was bedeutet das? Soll ich Zucker reduzieren? Bekomme ich Diabetes?

Danke

...zur Frage

Blut im Urin! Was soll ich machen?

Hallo liebe Community.

Ich bin heute mit starken Blasenschmerzen in der Nacht aufgewacht und hatte beim pinkeln schwierigkeiten. Sobald Flüssigkeit rauskam, brannte es höllisch. Außerdem war mein Urin nicht klar. Dann habe ich mir gedacht, dass ich eine Blasenentzündung habe. Ich hatte die selben Symptome vor ca. 3 Monaten und hab mich beim Arzt untersuchen lassen. Es kam keine Blasenentzüdung bei raus. Deshalb wollte ih nicht wieder unnötig zum Dok, weils mir eigentlich nach der Behandlung damals wieder gut ging. Ich dachte, dass es genau so sein wird. Nun war ich grad auf der Toilette, hatte wieder Schmerzen beim Wasserlassen und es stank richtig eklig. Ich entdeckte Blut in meinem Urin und als ich meine Mumu abwischte, waren da so rote schleimige reste. Sah aus, wie wenn ich meine Menstruation haben würde, aber das ist mometan nicht möglich, da mein Zyklus immer regelmäßig ist und ich meine Menstruation erst in 2 Wochen habe. Ausserdem war das eher hellrosa :( muss ich mir sorgen machen??

...zur Frage

Urinprobe auffällig - kennt sich jemand aus?

Hallo!

Ich arbeite im Krankenhaus und da sind alle 2 Jahre Untersuchungen beim Betriebsarzt. Es wird Blut abgenommen und Urinprobe... Blut war im Grunde okay, meint der Arzt, aber beim Urin stimmt was nicht, ich soll jetzt nochmal ne neue Probe abgeben.

Ich weiß noch, dass ich zum Zeitpunkt der Urinprobe kaum was getrunken hatte, es war noch früh am Morgen und dementsprechend wenig konnte ich den Becher dann füllen, weil ich ja zuhause nachm Aufstehen erst war.... lag es vielleicht daran?

Wann wäre denn ein guter Zeitpunkt für eine neue Probe? Habe ja jetzt den Becher mit nach Hause bekommen. Kann ich den abends befüllen und am nächsten Morgen im Labor abgeben, oder muss das frisch sein und darf nicht älter als ein paar Stunden sein?

Hier ein Bild vom Befund, vielleicht kann ja jemand was dazu sagen?

<a href="https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/12938133_994830747219895_281491805223428348_n.jpg?oh=05d0d1d84450c0ad5f3b083cff7025cb&oe=57806A89">https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/12938133_994830747219895_281491805223428348_n.jpg?oh=05d0d1d84450c0ad5f3b083cff7025cb&oe=57806A89</a>

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?