Eiweißshake nach dem Joggen oder nach Krafttraining?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Muskeln baust du rund um die Uhr auf und zwar auch noch 2 Tage nach dem Muskeltraining. Also braucht dein Körper rund um die Uhr genug Eiweiß, was du zum größten Teil mit der Nahrung decken solltest. Morgens und nach dem Training (egal welchem Training!) befindest du dich in einem Zustand, bei dem du viel Energie brauchst, da die Reserven durch die Nacht oder das Training aufgebraucht sind. Damit der Körper diese Energie nicht aus der Muskelmasse nimmt, soll man eben etwas Zuckerhaltiges essen / trinken und seine Eiweißsspeicher mit schnell verdaulichem Eiweiß füllen und deshalb sind zu diesen Zeitpunkten Proteinshakes hilfreich.

Schnell verdauliches Protein ist Wheyprotein. Wie gesagt, da du rund um die Uhr Muskeln aufbaust, musst du alle 4 Stunden etwas eiweissreiches essen. Wenn du das mal nicht kannst, kannst du auch hier durch Proteinshakes nachhelfen, aber dieses Protein sollte langsam verdaulich sein (Ei, Casein z.B.).

Rechne diese Kalorien aber unbedingt in deinen Ernährungsplan mit ein wenn du abnehmen willst! Die Shakes sind auch Nahrung.

Eiweißshakes sind sowohl vor, als auch nach dem Training/ Joggen sinnvoll. Du musst generell jeden Tag genügend Eiweiß essen, sonst bringt Dir der Kraftsport nichts. Und nach dem Kraftsport trinkst Du einen Whey- Proteinshake, weil so der Körper sehr schnell mit Eiweiß versorgt wird. Ansonsten würde ich ein Mehrkomponentenprotein empfehlen!

nach dem training bringts mehr weil sich dann ja neue muskeln bilden :)

Das ist so nicht ganz richtig. Während des Trainings gibst du den Impuls, aber die Muskeln bauen sich danach rund um die Uhr auf, auch noch 2-3 Tage danach. Du brauchst also immer genügend Protein.

0

Am besten nach dem Training/Joggen 30 g Whey

Nach dem Krafttraining wegen der schnellen Aufnahme. Ich frag mich jedoch wie du darauf kommst Bodybuilding in die Tags zu schreiben wo du doch unter der Gürtellinie nichts trainierst?

Dir ist schon klar, dass Muskelaufbau und Fettabbau nicht gleichzeitig möglich ist, oder?

Außerdem ist das kein Trainingsplan, sondern eine Einteilung von Muskelgruppen, schreib am besten mal deinen Trainingsplan.

Und um amzunehmen, muss die gesamte Ernährung stimmen!

Wenn du e abnehmen willst, würde ich mir das zweimal überlegen.

Beintraining fehlt übrigens komplett.

Mit meinen Beinen bin ich relativ zufrieden, 13 Jahre Fußball machen sich dann doch bemerkbar.

0
@pattez

Würd ich trotzdem mit einbauen. Wenigstens einmal pro Woche. Fördert auch den Muskelaufbau der anderen Körperteile.

0
@chris990

Da hat chris schon recht, die Beinmuskeln sind teilw. auch die größten Muskeln im Körper. Das Training der Beinmuskeln führt dadurch auch zu einem höheren Kalorienverbrauch und hat auch viel Einfluss auf die Testosteronproduktion. Einmal die Woche zusätzlich Beinmuskeltraining ist sicher nicht verkehrt.

0

Was möchtest Du wissen?