eiweissdiät wegen verstopfung abbrechen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Derartige Diäten sollte man generell nur unter ärztlicher Aufsicht machen.

auf diese tierische proteine (eiweisse) verzichten, dass ist die andere (nicht erwähnte) seite dieser idiotischen diät. mangels rohfasern (ballaststoffen) kommt es zu verstopfung und mehr. wenn du wirklich gesund abnehmen möchtest, muss du kh essen, diese bringen die energiequelle für den körper. lies bitte weiter, hoffentlich wird das für dich die gewünschte lösung, ohne nebenwirkungen und frustrationen.

bitte aus folgende, ausführlichere gewichtsreduzierungsempfehlung entnehmen, was auf dich zutrifft. diese antwort von mir hat sich kristallisiert auf grund der überwiegenden abnehmfragen (über 95%) die von noch kinder und teenagers gestellt werden. eine persönliche antwort kostet zu viel zeit, wenn sie einzeln getippt werden soll, ich bitte um verständnis. falls erwachsen, bitte die ersten zwei klammmern weglassen.

am besten (deiner mutter sagen, sie möge dir) keine hochkalorischen mahlzeiten mehr (zubereiten) essen, d. h., essen ohne fleisch, fisch, eier, fett, kuhmilch/-produkte, industriezuckerprodukte/getränke, dazu nur stilles wasser trinken + bewegung + geduld. bei der gewichtsreduzierung ist die ernährung ausschlaggebend, sport muss nicht sein, bewegung ist jedoch hilfreich: 5x/woche je 30 min. flotter gehen (nicht joggen oder rennen), draussen an der frischen luft (wasser mitnehmen). kalorienzählen brauchst du dabei nicht, pflanzliche nahrungsmittel: obst, gemüse, samen und ein wenig nüsse (nur diese kommen in betracht, nicht die anderen) haben eine niedrige kaloriendichte, machen satt, überessen ausgeschlossen auch bei mehreren mahlzeiten/tag, das gewicht wird normal gehalten, es brauch aber seine zeit, also nicht gleich hinschmeissen. es sollte jede(r) wissen, dass die geschmacksknospen (deren sklaven wir geworden sind) schnell "umerzogen" werden können.

Wenn man Diät macht, muss man drauf achten, dass man wenigstens täglich die Menge von ungefähr 2-3 Teelöffeln Fett zu sich nimmt. Am besten in Form von gutem Speiseöl zum Fleisch braten oder im Salatdressing, - denn ohne etwas Fett "flutscht" es nicht, sagt man.

Und bei den Weight Watchers z.B. lernt man, dass, wenn man abends 3-5 Kiwis isst, die Verdauung auf natürlichem Weg hervorragend angeregt wird. Das sind natürlich Kohlehydrate durch den Fruchtzucker - aber Obst ist ja insgesamt recht kalorienarm und Fruchtzucker wird auch ganz anders verstoffwechselt, als Getreideprodukte.

Unterstützen kann man das, indem man z.B. bei der Frikadellenmasse oder in der Hüttenkäse- bzw. Quarkmasse einen gehäuften Teelöffel Fenchelsamen (Fencheltee kaufen, Tütchen aufreißen und die Samen benutzen) oder Kümmelsamen mit verarbeitet - also täglich mindestens einen, besser zwei Teelöffel voll - kurbelt man die Verdauung auch toll an. Das alles muss man ja auch nicht täglich machen, denn wenn man allgemein wenig isst, kann man keine großartigen Mengen an Verdauung erwarten.

Erst, wenn das alles keinerlei Erfolg bringt, kann man - in Absprache mit seinem Arzt am besten - zu anderen Verdauungshilfen aus der Apotheke greifen.

Brech diese 'Diät' ab, schon alleine weil die von der Grundidee her der totale Mist ist.

Ach bei Verstopfung nimmt man 2 Heilerdekapseln und isst eine Dose Annanas auf dann is alles wieder gut ;)

Was möchtest Du wissen?