Eiweiss gut zum abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,

also erstmal ja, du kannst durch eine "eiweiß-diät" abnehmen. Ernähr dich von Salat, Milchprotein etc. Dann wirst du abnehmen und gleichzeitig Muskeln aufbauen können. Du bekommst z.B. Durch Magerquark, Milch und andere Produkte wie Naturjoghurt sehr viele Proteine, trotzdem aber auch die, von deinem Körper benötigten Fette und Kohlenhydrate. Am besten machst du ein bishen Crossfit und Muskelaufbau, Cardio kann auch nie schaden. Wenn du Fleisch isst, würde ich dir empfehlen einen Salat zu machen, den mit Naturjoghurt, Salz, Pfeffer und ein bishen Zitronensäure als Dressing zuzubereiten. Dazu kannst du dann schön Hünchenbrustfilet in der Pfanne anbraten, dannach in Scheiben schneiden und ihn dazu essen. Schmeckt super wenn das Fleisch noch warm ist, allerdings auch wenn es schon Kalt ist. Man kann sich also ein paar Portionen (z.B. 2 oder 3 für 2 Tage) vorbereiten und sie dann immer Mittags und/oder Abends essen. Du kannst auch noch Gemüse (Erbsen, Broccoli und anderes) und Obst (Bananen sind besonders gut, aber auch Pfirsiche, Erdbeeren etc.) zu dir nehmen, dann hast du ein bishen Fruktose (Fruchtzucker) zur energie und von den anderne Sachen deine Proteine, Fette und Kohlenhydrate. Würde die Ernährung aber nicht du einfältig halten da dir das essen dann zum Hals herauskriecht. Aber die Grundlagen weist du ja jetzt. Und denk nicht, dass es alles sofort kommt, das dauert schon lange. Kleiner Tipp am Rande: Wenn du nur schnell abnehmen willst (kannst ja dannach auchnoch muskeln aufbauen) würde ich dir empfehlen nur Salat, Bananen und Gemüse zu essen. Die haben Vitamine und sind gesund und lecker. Dann kannst du jeden Tag ausdauertraining machen. Ausdauertraining kannst du im Fitnesstudio machen mit den ganz normalen Geräten wo du nur läufst oder auch durch Joggen, Fußball und der ganze kram. Du nimmst dardurch knapp 2KG in 3 Tagen ab, jedenfalls in den ersten 2-3 Wochen, dannach wirst du etwas länger dafür brauchen, die Erfolge sind aber doch spürbar. Wenn du dann dein Ziel erreicht hast, oder jedenfalls 2-3 KG dafür liegst, kannst du anfangen mit den o.g. Sachen für die Proteine und mehr auf Muskelaufbau gehen, trotzdem noch die Ausdauergeräte im Fitnesstudio nutzen (z.b. 25 min laufen [10min zum auffärmen und 15 nach dem Sport]) und das funktioniert, habs selbst ausprobiert.

Hoffe du steigst durch den TExt durch. Würde mich freuen wenn du mir von deinen Erfolgen berichtest, via Privat NAchricht.

MFG, PuKi1337 :)

Kleber007 09.01.2014, 00:23

Vieeeelen lieben Dank :) kann es auch abwarten es auszuprobieren ;)

0

Kleber007,

zunächst einmal lass Dir gesagt sein, dass es sich nicht so einfach darstellt wie viele Menschen behaupten. Verzicht auf Kohlenhydrate, Proteinreiche Ernährung etc. Ist und bleibt ein Mythos ähnlich wie die von Kellpgs ins Leben gerufene Ernährungspyramide. Natürlich ist es auch nicht all zuweit hergeholt.

Ich beschäftige mich beruflich schon sehr lange mit diesen Themen und verhelfe Menschen im Sport zu Höchstleistung unter Einbezug der Ernährungs- und Erholungsintervalle.

Als Laie treffen die Inhalte von PuKi hier wohl zu, das möchte ich auch nicht in Abrede stellen, auch die Rezepte klingeln toll:-)

Es gibt sehr wichtige Fette, die Du in Deiner Ernährung haben musst, da sonst gewisse Stoffwechselprozesse aufhören, die widerum für die Fettverbrennung zuständig sind.

Reduziere die schlechten Kohlenhydrate etwas, achte dennoch darauf, dass Du genug zu Dir nimmst. Nimmer unter 100 Gramm/Tag, tu das bloß nicht.

Gute Proteinquellen, wie hier schon beschrieben, schaden nicht und können auch gerne mal 200 Gramm/Tag erreichen. Sieh zu, dass Du minimum 50 Gramm Fette zu Dir nimmst, aus hochwertigen Ölen, Avocados etc. Vergesse Eier als eines der hochwertigsten und komplexesten Lebensmittel nicht.

Aber vor allem steht die Bewegung. Stelle sicher, dass Du am Tag 45 Minuten und mehr auf zügiges Gehen oder ähnlicher Bewegung verwendest.

Achte darauf:

  1. Keinen Alkohol
  2. Keine Fruchtsäfte oder Softdrinks
  3. Nichts Frittiertes
  4. Keinen raffinierten Zucker
  5. 1-2 Tage in der Woche wo Du auch herzhaft sündigst.

So bekommt man Deinen Stoffwechsel relativ gut manipuliert, er hamstert nicht und Du solltest 1 Pfund/Woche nachhaltig verlieren, vielleicht zu Beginn 1kg!

Dein Gewicht kennen wir alle natürlich nicht, demnach können wir auch keine Weissagungen darüber treffen.

So jetzt hast Du von 2 Menschen schon einmal Tipps für eine gesunde Ernährung und einen annehmbaren Lifestyle:-)

Viel Erfolg

LG

Google mal nach LOGI.

Dazu gibt es auch ein Buch, das rote.

Darin steht alles, was Du zum Thema eiweißhaltige Ernährung, Fettanteil und Abnehmen wissen musst.

Eine Homepage gibt es dazu auch, da müsste auch alles Wichtige stehen.

Fett lag bei 32 g pro tag glaube ich. Schaue dir einfach Trennkost an. Ohne Kohlenhydrate geht es auch nicht ;-(

Was möchtest Du wissen?