Eitrige Mandeln trotz Antibiotika - Abszess?

3 Antworten

Ich hatte auch öfter eine eitrige Angina und meine längste hat 3 Wochen gedauert, bis die vorbei war. Ich denke, das hängt stark vom Entzündungsgrad ab. Falls es wirklich ein Abszess sein sollte, kann ich dir leider nichts dazu sagen, aber ich wünsch dir eine gute Besserung und drück dir die Daumen für das Festival. :)

12

Das macht mir schon mal etwas Hoffnung, vielen Dank :)

0
19
@DareDevilDave

Je nachdem wie es dir geht, kannst du dann eventuell trotzdem zum Festival. Wenn du jedoch Fieber hast oder dich schlecht fühlst, würde ich dir davon abraten, aber wenn es dir vergleichsmäßig gut geht, dann klappt das vielleicht. :)

0

Also ich hatte mal 3 Wochen eitrige mandeln und das hat sich mit der zeit gegeben. Ich denke es geht halt nicht in ein paar tagen weg, das braucht seine Zeit. Wenn es kein abszess ist kannst du bestimmt zum festival so lang keine fieber dazu kommt. Ich drücken dir die daumen.

Huhu!
Ich bin keine Fachfrau aber ich behaupte mal, es kommt auf die Bakterien an und mit welchem Antibiotikum therapiert wird.
Solche (medizinischen) Fragen würde ich hier eher nicht stellen und mich auch nicht von Dr. Google beraten lassen. Das verwirrt nur - hol' Dir doch eine weitere Meinung zu Deinem Krankheitsbild ein.
Bist Du denn krankgeschrieben, bzw. zuhause und ruhst Dich? Das bringt Deinem Körper am meisten um schnell wieder gesund zu werden.

Dass Du zum Festival willst verstehe ich zu gut! Wenn Du bis dahin allerdings nicht fit bist tust Du Dir und Deinen Festivalmitmenschen keinen Gefallen da das Immunsystem in den paar Tage eh an's Limit geht und eine Ansteckung ziemlich wahrscheinlich ist. Spaß macht es krank eh nicht - hab' ich ausprobiert und mich nur geärgert ;) :D

Gute Besserung und gedrückte Daumen für's Festival!

Mandelentzündung & Hodenentzüdnung. Gute Nacht!

Guten Tag, mein Freund, 22 Jahre alt, leidet seit vergangenen Mittwoch an einer Nebenhodenentzündung, wegen der wir auch beim Arzt waren. Seit dem nimmt er Antibiotika, Mittwoch, Donnerstag und Freitag verbesserte sich die Entzündung, seit gestern morgen hat er wieder leichte Schmerzen. Dazu kommt das er seit Donnerstag immer wieder leichtes Fieber hat, dazu Husten und Schnupfen ähnlich einem grippalen Infekt. Seit heute morgen hat mein guter Herr wieder eitrige Mandeln (Er hat seit an Kindestagen vergrößerte Mandeln) die noch größer sind, als im Normalzustand ohnehin schon. Heute morgen hat er gleich drei Eiterbröckchen ausgehustet. Gut, das kann alles zusammenhängen - muss es aber nicht.

Nachdem mein "Riesenbaby" sich nun strickt gegen das Ärztezentrum weigert und man ihn da nur hinbekommt wenn man ihm etwas Angst macht, bräuchte ich einpaar "Was könnte es sein Theorien." Ich kann mich nicht wirklich um ihn kümmern wenn er krank ist, da ich schwanger bin und ne Ansteckung (was auch immer es sein mag) alles andere als gut wäre.

Also, hat jemand ein paar Ideen was meine besser Hälfte haben könnte, damit ich ihm damit n bisschen Angst machen könnte und wir dann endlich zum Arzt fahren können?

Dankeschön.

...zur Frage

Schon wieder Angina! Was tun?

Hallihallo,

ich hatte Ende Oktober, Anfang November eine Lymphbahnenentzündung und für 7 Tage Antibiotika (Roxy500) bekommen, danach war alles soweit so gut. Dann wurde ich Ende November operiert (Nasenscheidewand) und musste nach der OP 11 Tage Antibiotika (Cefuroxan oder so) bekommen. Gleich danach eine dicke Erkältung die an Heilig Abend zur Angina wurde, Fieber, Erbrechen. Volles Programm also. An Weihnachten dann zum Bereitschaftsarzt, wieder 10 Tage Antibiotika (PenicillinV) und jetzt hab ich vorgestern meine letzte Antibiotika genommen und Zack heut Abend wieder mega rote und geschwollene Mandeln. Also hab ich ungefähr alle Hausmittel ausprobiert die ich im Internet finden konnte bevor sich wieder Eiter bildet. Vergeblich. Diesmal ist es die andere Seite die komplett mit Eiter überzogen ist. Starke Schmerzen hab ich nicht, Fieber auch nicht, auch kein Krankheitsgefühl, ist halt nur ziemlich unangenehm. Ich werd zwar morgen sicherheitshalber zum Arzt gehen (leider hat mein HNO morgen zu, also zum Hausarzt), aber wenn ich noch ein viertes Mal Antibiotika nehmen muss und das innerhalb von bisschen mehr als 2 Monaten geb ich mir die Kugel! Das ist doch ein Teufelskreislaufs! Antibiotika bekämpft auch meine guten Bakterien und nach Antibiotika kommt wieder was neues wo ich wieder Antibiotika brauche! Kann man gegen eine eitrige Angina auch was anderes machen als Antibiotika? Sollte ich darüber auch mit meinem Arzt reden? Ich vertrag Antibiotika allgemein sehr schlecht und gesund ist so viel Antibiotika ja auch nicht! Und was empfielt ihr um das Immunsystem zu stärken? Kann man es auch stärken während man Antibiotika nimmt? Wie gesagt, schon am zweiten Tag nach Antibiotika hab ich schon wieder eine Angina (jedenfalls glaub ich das). Oder könnte es auch was anderes sein weil ich nicht wie beim ersten mal ein Krankheitsgefühl habe? Vielen Dank schonmal im Vorraus! :)

...zur Frage

Abszess nach Weisheitszahn-Op, was kann ich tun?

Hallo,

ich hatte vor mehreren Wochen meine Weisheitszahn-OP. War gestern beim Arzt da und hatte eine Abszess-OP, da sich ein Abszess gebildet hat in der Backe. Warum bildet sich so ein Abszess? Ich hab Antibiotika genommen und meine Zähne sehr gründlich geputzt, damit genau das nicht passiert. Und die ganze Zeit nichts süßes gegessen :/. Was hilft denn wirklich gegen einen Abszess? Gibt es eine spezielle Mundreinigung die ich jetzt machen könnte?

LG Graue Wölfin

...zur Frage

Eitrige Angina, Amoxicillin, Zahnfleischentzündungen und Cefurax?

Ich habe vor einigen Tagen durch das Scharlach meines Bruders eine eitrige Angina bekommen. Nachdem sich die ersten Symptome zeigten, ging ich sofort zum Arzt und bekam Amoxicillin. Dies zeigte keine Wirkung und es kamen noch eine Zahnfleischentzündung und eine entzündete Lippe hinzu. Ich ging wieder zum Arzt und bekam Cefurax verschrieben. Die Mandeln haben sich nun deutlich gebessert, nur das Zahnfleisch und die Lippe zeigen noch keine Besserung. Mittlerweile ist das Zahnfleisch an den Schneidezähnen oben, wie auch unten sehr stark entzündet, sehr angeschwollen und tut selbst im Ruhezustand weh. Ausserdem neigen meine Zähne nun dazu zu wackeln, was mir Sorgen bereitet. Die Ärztin meinte es würde sich mit den Mandeln bessern, was ich bis jetzt noch nicht bemerkt habe, im Gegenteil.

Meine Frage ist nun: Kann es sein dass es einfach noch eine Zeit braucht um zu heilen oder muss dies extra behandelt werden?

Hilft diese Sorte Antibiotika überhaupt gegen Zahnfleischentzündungen? (Die Ärztin meinte zwar, dass die Entzündungen durch die Bakterien meiner Mandeln verursacht worden sei aber sie könnte sich ja auch geirrt haben)

Ist es üblich, dass sich das Zahnfleisch bei einer Angina entzündet?

Falls sich jemand in diesem Bereich auskennt, würde ich mich auch über ein Paar Tipps für Hausmittel freuen, die das ganze etwas erträglicher machen könnten. :)

Danke im Voraus! :)

...zur Frage

Ist Eiter auf den Mandeln gefährlich ?

Wie man auf dem Bild sieht hab ich warscheinlich Eiter auf den Mandeln ich hatte eine Mandelentzündung vor etwa 3wochen und hab Antibiotika bekommen also was soll ich machen? Was wird passieren wenn ich nicht zum Arzt gehe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?