Eitrige Mandeln - Behandlung ohne Antibiotika?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mandelentzündungen sollten auf jeden Fall mit Antibiotika behandelt werden da die Entzündung sich ja auch weiter ausbreiten kann. Geh am besten noch mal zu einem Arzt. Und wenn du oft Antibiotika nimmst oder häufig Mandelentzündungen hast kannst du zusammen mit deinem Arzt über eine entfernung der Mandeln reden. Klar schädigen Antibiotika auch den Körper und besonders die Darmflora aber mit einer eitrigen Mandelentzündung ist nicht zu spaßen.

GodDamnit 11.09.2013, 18:36

Also, ich war vor einem Jahr mal bei einem HNO arzt und der meinte damals: "oh eine schöne mandel op hattest du ..." und ich so "whaaat" denn ich hatte nie ne mandel op, und früher hatte ich schon probleme mit halsschmerzen und dann sind meine mandeln anscheinend zusammen geschrumpelt :O oder sowas ähnliches. aber Ja, ich glaub, ich hab noch nie antibiotika genommen, aber ich geh jetzt auf jeden fall nochmal zum arzt! Danke für die antwort!

0

Geh nochmal zum Arzt und sage, dass Du nicht von der Kollegin behandelt werden möchtest.

Eine Mandelentzündung wird idR durch Streptococcus pyogenes verursacht, zwar heilt das auch ohne Antibiotika aus, ABER es kann zu sehr schweren Komplikationen kommen. Die gegen die Bakterien gebildetetn Antikörper sind uU kreuzreaktiv mit den Musklezellen des Herzens, außerdem können Rheuma und Nierenschäden entstehen. Auch wenn das nur selten auftritt, so ist das doch sehr schwerwiegen (Herzmuskulatur wächst nicht wieder nach). Antibiotika haben auch nebenwirkung, diese sind aber vernachläßigbar gering (insbesondere bei den AB die bei Mandelentzündung eingesetzt werden) im vergleich zu den Spätfolgen einer Mandelentzündung.

Unbedingt noch mal zum Arzt gehen.

Was möchtest Du wissen?