Kann man eine eitrige Mandelentzündung ohne Symptome haben?

6 Antworten

Ja, kann sein und ist natürlich genau so "gefährlich", wie wenn Du Symptome hast. Solltest Du also behandeln lassen.

Selbst, wenn es "nur" eine Mandelentzündung sein sollte: bitte Deinen Arzt, einen Abstrich zu machen. Es gibt auch Mandelkrebs, sehr selten,- aber ich kenne einen Fall, Das sah auch nur nach Mandelentzündung aus,- aber keine Beunruhigung- Nur,- bitte unbedingt zum HNO-Arzt - und zwar gleich am Montag!!!

Hey! Bitte keine Panik! Solche Antworten helfen nun wirklich nicht. Erstens ist ein Abstrich keine gängige Methode und Mandelkrebs wirklich sehr selten. Gleich am Montag zum HNO ist maßlos übertrieben. Innerhalb der nächsten zwei Monate ist völlig ausreichend. Davon abgesehen, dass "weiße Brocken" Ablagerungen sind und völlig unbedenklich. Man muss deshalb nicht zum Arzt.

Mit freundlichen Grüßen Manuel

1
@talaza

Du hast recht, ich habe eindeutig überreagiert - aus persönlicher Betroffenheit. In Zukunft werde ich mich zurückhalten. Und entschuldige mich hiermit in aller Form.

0

Achtung! Ich kann dich beruhigen! Bei "zerklüfteten" Mandeln kommt es vor, dass sich Ablagerungen bilden. Die lösen sich von Zeit zu Zeit und kommen zum Beispiel beim Niesen als "Auswurf" in deine Hand. Sie sind unbedenklich und kommen bei den meisten Menschen in Deutschland vor. Wenn du wirklich eine Mandelentzündung hast, dann schmerzt auch der Hals. Eine Mandelentzündung ist ungefährlich. Sogar eine chronische Mandelentzündung ist - für sich gesehen - ungefährlich. Sie kann jedoch "Keime streuen" und so zu Gelenkentzündung, oder auch "dicken Lymphknoten" kommen. Wenn die Mandeln raus operiert werden, verschwinden in der Regel diese Begleitschäden (Kollateralschäden, lat.) von alleine wieder. Falls du zum HNO gehst, wird er in dienem Fall wohl nichts feststellen. (Bei chron. Mandelentzündung wird er einen kurzen Informationsvortrag halten bezüglich der Entfernung der Mandel-Reste. Das ist in deinem Fall - da keine Halsschmerzen - wohl nicht nötig. Die Mandeln bilden sich nach der Pupertät von alleine zurück und sind nur noch teilweise vorhanden. Sie haben im Kindesalter eine wichtige Aufgabe für das Immunsystem, welche aber dann im Erwachsenenalter nicht mehr wahrgenommen wird.)

Wie gesagt, die weißen Brocken sind normal und ungefährlich. Sie werden im Normalfall abgeschluckt.

Wenn du es noch einmal von "deinem" Arzt hören möchtest, kann du zu deinem Hausarzt / HNO gehen, die können dir weiter helfen. Es drängt NICHT.

Eine Mandelentzündung ohne Symptome ist mir noch nicht untergekommen.

liebe Grüße, manuel

ps: Mandelkrebs ist das nicht! Auch kein Pilz. Du musst deshalb nicht zum Arzt.

Die weißen Brocken sind kein Eiter, sonder - wie schon gesagt - Ablagerungen.

Noch ein eigener Kommentar:

Wenn du neue, oder überhaupt Symptome bekommst, solltest du in den nächsten Wochen (2 Monate) mal bei irgendeinem Arzt vorbei schauen. Einmal für ein paar Tage Halsschmerzen gehören NICHT dazu, außer sie wiederholen sich einmal oder mehrmals. lg

0

Was möchtest Du wissen?