Eistee selber machen - Limette Minze?

5 Antworten

Hallo,

bei dem Geschmack musst du natürlich ein wenig experimentieren, deshalb jetzt erstmal nur zur Technik:

Ich koch den Tee ganz normal und lasse ihn etwa 3-4 Minuten ziehen,  sonst wird er mir zu bitter.

Zum Abkühlen kann man natürlich Eiswürfel nehmen, dadurch verwässert der Tee aber sehr stark. Ich lasse ihn also auf Raumtemperatur abkühlen und stelle ihn dann in den Kühlschrank. Zum Servieren nutze ich dann die Eiswürfel und restlichen Zutaten. Sollte der Tee zu stark sein, kann man ja jetzt immernoch mit Wasser verdünnen.

Viel Spaß!

Ich mache meinen Eistee auch immer selbst.

Je nach Geschmack nimmst du verschiedene Teesorten, Menge ja nach dem, wie viel Liter du machen möchtest. Also auf 1 l nimmst du am besten 6 Teebeutel, Zitrone oder Limette nach Geschmack. Ich nehme an Stelle von Zucker lieber Candiszucker-/Granat- oder Würfel.

Die Teebeutel nicht mit kochendem, sondern mit ziehendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Danach abkühlen lassen und ab damit in den Kühlschrank. Eiswürfel nehme ich keine, denn das verdünnt ja den Tee wieder.

Wenn ich den Tee für den anderen Tag brauche - Arbeit für meinen Mann - dann mache ich diesen bereits am Vorabend und stelle ihn abgedeckt in den Kühlschrank und gebe ihn am Morgen in eine Thermoskanne.

Einfach den Tee richtig runterkühlen. Schneller gehts mit Eiswürfeln. Und dann kannst du dir eigentlich jede Geschmacksrichtung zaubern, die du willst. Vor allem frischer Pfefferminztee und der mit Sprudel gemischt, ist ein Traum!

Was möchtest Du wissen?