Eistee Granulat anstatt Wasser trinken in Bezug auf Dehydration

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eistee-Granulat ist leider auch nur Zucker mit ein bisschen Tee-Extrakt und Zitronensäure. Wenn du es für den Geschmack unbedingt brauchst, mach es, aber nimm nur ein Löffelchen und nicht die Menge, die auf der Packung angegeben ist, sonst hast du eine widerlich süße Zuckerplörre.

Alternative: Mach dir einen schönen Kräuter- oder Früchtetee selbst.

Hallo 1 Liter ist immer 1 Liter - egal ob Wasser oder dicke Suppe. Wesentlich ist die Verwertbarkeit für den Körper und er kann die Flüssigkeit von Cola kaum verwerten, weil sehr viel Zucker drin ist, der dann zusätzlich verarbeitet werden muss. Bei Eisteegranulat ist leider auch der Hauptbestandteil Zucker und drum kannst Du zwar ein bisschen was für den Geschmack ins Wasser geben, aber nicht die angegebene Menge auf der Packung um einen Eistee zu machen.

Wenn Du wirklich was für Deine Gesundheit tun willst dann bleib beim Wasser.

Gehört Suppe zu essen oder zu trinken?

Besteht zum Großteil ja aus Flüssigkeit....

...zur Frage

Andere Getränke schmecken mir nicht und Eistee macht mich dick?

Ich habe ein ziemliches Problem mit meinem Gewicht, und der Übeltäter dahinter ist wahrscheinlich nicht meine Ernährung sondern das Getränk mit dem ich meinen Durst stille: Eistee.

Das Problem ist folgendes: Bevor ich Eistee für mich entdeckt habe kannte ich kein Getränk das mir geschmeckt hat. Wirklich keines. Nicht Wasser, nicht Cola, gar keins. Das ging so weit dass ich selbst im Sommer gerade einmal 0.5-1 Liter am Tag getrunken habe - obwohl ich eigentlich ein sehr durstiger Mensch bin - bin auch oft deswegen zusammengeklappt etc. weil ich so dehydriert war.

Irgendwann habe ich dann Eistee entdeckt und bemerkt dass mir der schmeckt. Nur bin ich wie gesagt ein sehr durstiger Mensch, also wirklich SEHR durstig, was dazu führt, dass 4 Liter an einem Tag nichts ungewöhnliches sind im Sommer. Ich habe dieses stetige Verlangen etwas zu trinken, und außer Eistee schmeckt mir einfach nichts. Wirklich gar nichts. Und selbst bei Eistee mag ich eigentlich nur 4 verschiedene Sorten von insgesamt 3 verschiedenen Herstellern.

Leider hat Eistee viel Zucker. Sehr viel Zucker. So viel, dass ich mit diesen 4 Litern über 1000kcal am Tag zu mir nehme - was etwa einem Drittel meines Tagesbedarfs entspricht. Wenn ich dazu noch etwas esse, was ich ja logischerweise muss, werde ich natürlich fett. Was ich aber nicht will.

Ich stehe nun also in einer echt beschissenen Situation: Eistee im Überfluss trinken und fett werden, oder nichts trinken und früher oder später extreme Schäden durch langfristige Austrocknung davontragen.

Wie soll ich das lösen/entscheiden? Habt ihr Tipps, könnt ihr mir helfen?

Und BITTE kommt mir nicht mit Sprüchen wie "dann trink doch einfach was anderes (Wasser)" - wie gesagt, kann ich nicht, ich krieg andere Getränke einfach nicht runter, das ist für mich wie Innereien essen zu müssen; oder "dann trink halt weniger" - denn das geht auch nicht, denn ich habe dieses wirklich extreme Verlangen etwas zu trinken (nicht wirklich Durst sondern wirklich einfach nur Lust auf Flüssigkeit) und zwar durchgängig.

Vielen Dank für ernstgemeinte Ratschläge und sinnvolle Tipps.

...zur Frage

Mandel-/Hafermilch oder Kuhmilch gesünder & besser?

...zur Frage

Gibt es Langzeitstudien zur gesundheitlichen Auswirkung veganer Ernährung und zu welchen Ergebnissen kommen Diese?

Heute wurde ich in der Fußgängerzone mal wieder von Tierschützern angequatscht. Sie bewarben vegane Ernährung mit den gängigen Argumenten: Fleisch ist schlecht für die Umwelt, der Mensch ist kein Raubtier, Eier essen bedeutet den Nachwuchs von Hühnern zu essen, Milch ist für Babykühe, Honig dient den Bienen als Nahrung, durch vegane Ernährung bekommt man tolle Haut, wird automatisch fit, usw Die Gegner der veganen Ernährung behaupten so in etwa das Gegenteil... Wem soll ich also glauben? Welcher Standpunkt lässt sich wissenschaftlich belegen? Noch ein paar Worte zu mir: Ich esse maximal 1x die Woche Fleisch oder Fisch. Ansonsten gibt es Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Getreidearten, ... Dabei achte ich stark auf die Herkunft. Regionalität und gute Tierhaltung sind mir wichtig. Dafür bezahle ich auch gerne etwas mehr (Fleisch direkt vom Jäger/Fisch vom Angelverein/Eier aus Hobbyfreilandhaltung, 60 Hühner, 4 Hähne, ...). Es ist mir auch wichtig, dass die Lebensmittel möglichst unverarbeitet sind.

...zur Frage

Wenn man Trinknahrung zu sich nimmt, muss man dann noch zusätzlich was trinken?

Muss man dann noch zusätzlich Wasser oder so trinken, oder ist diese Trinknahrung bereits Flüssigkeit für den Körper?

...zur Frage

Welche Flüssigkeit kann man ohne Probleme trinken? Ausser Wasser?

Hallo, ich würde gerne wissen welche Flüssigkeiten unser Körper "problemlos" abbauen kann ohne Gesundheitliche Probleme zu bekommen. Ich bezieh mich bei der Frage auf Volumina von 1 oder 2 L am Tag,da man ja auch von zu viel Wasser Vergiftungen davontragen kann. Milch oder Säfte,Cola etc. z.B. zählen jetzt hier nicht da sie ja zum großteil aus Wasser bestehen. Gibt es vielleicht sonst noch wasserfreie Flüssigkeiten die der Mensch zu sich nehmen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?