Eisentabeletten nebenwirkung!

5 Antworten

Eisentabletten können zwar zu Nebenwirkungen führen, aber so lange nach der Einnahme können die Blähungen nichtmehr mit den Tabletten zusammen hängen.

Hast du denn den Beipackzettel der Tabletten noch? Dort stehen viele mögliche Nebenwirkungen, allerdings steigt damit auch die Gefahr, dass man sich gerne mal was einbildet.

Bauchschmerzen ist allerdings keine ungewöhnliche Nebenwirkung. Als ich Tardyferon nehmen musste, das sind Eisentabletten aus der Apo, hat das auch nicht lange auf sich warten lassen. Das liegt daran, dass Eisentabletten eben auch die Magenschleimhäute angreifen. Es gibt jetzt drei Möglichkeiten:

  1. Etwas essen und danach die Tabletten erst nehmen, und dann mal beobachten, ob die Symptome bleiben oder nachlassen
  2. Tabletten für eine Weile absetzen und beobachten, ob die Symptome nachlassen
  3. Deinen Arzt nach einem Magenschutz fragen, denn Eisentabletten sollten eigentlich immer damit kombiniert werden.

An sonsten, wenn du Angst hast, laktoseintolerant zu sein, solltest du einen Test dahingehend machen um es eben auszuschließen und/oder handeln zu können.

Alles in Allem scheint mir dein Arzt nicht unbedingt kompetent zu sein und vielleicht wäre das Einholen einer zweiten Meinung sinnvoll.

Bei Risiken oder Blàhungen schlagen sie ihren Arzt oder Apotheker!

Müde nach Absetzen von Eisentabletten?

Hallo liebe Community, ich habe wegen Eisenmangel, vom Arzt Eisentabletten verordnet bekommen. Einige Tage nach der Einnahme sind Symptome wie Müdigkwit auch verschwunden. Nun habe ich 1-2 Wochen die Einnahme vernachlässigt und irgendwann fingen wieder die extreme Schlappheit und Müdigkeit wieder an. Nach erneuter Einnahme am nächsten Tag waren diese Weg. Ich nehme Sie insgesamt, ohne die vergessenen Tage schon seit ca 2 Wochen ein. Kann ein Eisenmangel so extrem wirken? Wie lange brauche  die Depos bis diese wieder gefüllt sind? Jemand erfahrungen mit Eisenmangel gemacht und könnte eventuell berichten? Danke im
Voraus

...zur Frage

Warum bekomme ich Magenprobleme bei Milchprodukten, obwohl ich keine Laktoseintoleranz habe?

Hallo :)

Es ist so, Seit längerer Zeit ist es so, wenn ich Milchprodukte esse (Eis, pure Milch & Joghurt) bekomme ich ca. 10 Minuten danach Magengrummeln, Durchfall & Starke (bzw. auch eklige) Blähungen. Letztes Jahr habe ich einen Laktoseintoleranz-test gemacht & bin nicht dagegen allergisch - also kann ich dies ausschließen.. Gibt es vielleicht etwas anderes in der Milch?

Außerdem: was kann ich dagegen tun? Ich weiß ich könnte Milchprodukte einfach weglassen, nur ist das Problem, dass ich gerade 'auf dem Weg' bin Vegetarier zu werden. Ich esse wenig Fleich (1-2 x) pro Woche, dass mein Körper sich darauf einstellt. & ich habe gelesen wenn man auf Fleisch verzichtet, sollte man viel Milchprodukte, usw. essen. Nur wenn ich kein Fleisch esse & keine Milchprodukte muss ich das doch irgendwie ersetzten & meine Mutter findet das nicht so gut wenn ich auch auf Milch verzichte..

Hat jemand vielleicht ein paar Tipps für mich?

Lg :-)

...zur Frage

Ganz plötzlich laktoseintolerant?

hi, ich esse täglich joghurt oder andere milchprodukte und hab in letzter zeit ständig bauchkrämpfe, übelkeit und blähungen. heute nachmittag habe ich auf leeren magen einen pudding, einen eiweißriegel und einen joghurt gegessen - 20 minuten später bekam ich heftige bauchkrämpfe und anschließend durchfall. spricht das für laktoseintoleranz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?