Eisenmangel, was ratet ihr mir ?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ohne dich zu kennen und etwas über dein Gewicht zu wissen, klingt das für mich etwas nach Unterernährung bzw Mangelernährung.

Je nachdem wie alt du bist, kann es eventuell auch vom Wachstum kommen, aber das Aussetzen der Periode ist für gewöhnlich etwas, dass man entweder bei der Schwangeren (nehme mal an, das kannst du ausschließen, wenn du es auf den Eisenmangel schiebst) oder bei Magersüchtigen findet.

Krämpfe im Fuß kommen oftmals von Magnesium-Mangel, Schwindelgefühl und wenig Energie und Ausdauer kann von Unterzucker (der durch Unterernährung entsteht) kommen.

Aber wenn das so schlimm ist, geh auf jeden Fall zum Arzt und lass dich durchchecken. Vielleicht kannst du gemeinsam mit ihm einen Ernährungsplan erstellen, der deinen Mangelerscheinungen auf natürliche Weise ausgleicht bzw sie nicht mehr aufkommen lassen.

Falls du den Versuch selbst wagen willst: Wichtig ist eine ausgewogene Ernährung. Für den Eisenmangel kannst du auf rotes Fleisch (vor allem, wenn deine Verdauung nicht richtig funktionieren sollte) und Beeren wie Himbeeren zurückgreifen. Magnesium findet sich zum Beispiel in Bananen, was vor allem in der Schule auch deinem Blutzuckerspiegel gut tun könnte. Ansonsten die übliche Leier: möglichst vollwertige Kost, viel Obst und Gemüse, Fisch und Fleisch in Maßen und viel trinken. 

Viel Glück und gute Besserung!

Ich esse kein Fleisch& Fisch.. . Vielen Dank für deine Antwort. :)

0
@ilovekatzi

Dann war das Absetzen der Tabletten keine gute Idee, wie du selbst schon angemerkt hast ;) Der Körper kann zweiwertiges Eisen, wie es bei einer rein pflanzlichen Ernährung vorkommt, nur bedingt in dreiwertiges Umwandeln – und das schlägt in Mangelerscheinungen aus.

Und gerne :)

0

Ich kann dich sehr gut verstehen, ich war im letzten Jahr in der selben Situation wie du. 

Da du keine genauen Bezeichnungen bei dem Wert dazu geschrieben hast, bin ich mir nicht ganz sicher was dieser aussagt. Aber ich denke, du sprichst von den Eisenspeicher (=Ferritin). Der ist mit 8 klarerweise zu niedrig, aber an sich ist das noch kein Grund zu Sorge. Meiner lag/liegt beispielsweise nur bei 5. Wichtig ist das Hämoglobin. Sollte das unter 12 liegen, und auch weitere damit in Verbindung stehende Blutwerte zu niedrig sein, spricht man von einer Eisenmangelanämie. 

Eine solche muss behandelt werden. Wie, bleibt dir überlassen. Ich habe meine Eisenmangelanämie alleine mit Kräuterblut weggebracht (2,5 Monate lange, zweimal täglich eingenommen). Nebenbei habe ich noch meine Ernährung umgestellt. (Auch wenn man kein Fleisch & Fisch zu sich nimmt, kann man hier einiges verändern - Rote Bete, diverse Bohnen usw.) Da ich keine allzu schlimmen Symptome hatte, war das für mich vollkommen in Ordnung. 

Bei den Symptomen, die du schilderst, solltest du dir aber auch Gedanken machen, über Eisentabletten oder gar Eisenspritzen. (Wieso hast du denn die Tabletten abgesetzt?!)

Grundsätzlich bringt es dir auch nichts, erneut einen Arzt aufzusuchen. Denn der kann nichts anderes machen, als Eisenpräperate zu verschreiben. Eine Verbesserung tritt sowieso erst nach 2-3 Monaten ein. Von daher durchhalten und brav Eisenpräperate nehmen! 

Und was die Krämpfe betrifft: Das klingt eher nach Magnesium Mangel. Hat der Arzt denn im Blutbild diverse Werte wie Folsäure, Magnesium, Vitamin D usw. untersucht? Womöglich liegen ja noch weitere Mängel vor. 

Gute Besserung! :-) 

Habe auch noch B12 Mangel. Vielen Dank für deine tolle Antwort :)

0
@ilovekatzi

Bitte, gerne. Ich würde dir wirklich raten, dich mit der Ernährung auseinander zu setzen. Damit kann man wirklich viel ändern. :-) 

0

Die Eisen Produkte müssen lange Zeit genommen werden bis du eine Wirkung spürst. Zuerst müssen deine Speicher aufgefüllt werden. Dann erst merkst du eine positive Wirkung.
Der Körper kann Eisen speichern, natürlich nicht unbegrenzt.
Ich rate dir, nimm für längere Zeit wieder den Kräuterblutsaft (Floradix ). Dann würde ich auch deine Ernährung überprüfen. Weiter würde ich mich auf Magnesium testen lassen. Vermutlich hast du auch dort
einen Mangel.
ABER GANZ WICHTIG, allfällige Nahrungsergänzungen über lange Zeit einnehmen.
Vielleicht wäre es in deinem Fall sogar besser wenn du am Anfang das Eisen gespritzt oder als Infusion bekommst damit wenigstens die Speicher aufgefüllt werden,
Nachher könntest du dann weiter Floradix nehmen.

Deine Symptome klingen nicht nur nach Eisenmangel. Da dürfte eine grobe Fehl/Mangelernährung mit im Spiel sein. Auch bessert sich deine Lage nicht, wenn du die verschriebenen Präparate nicht nimmst.

Wenn deine Eisenwerte derartig tief sind, dann muss der Arzt doch sich dazu geäußert haben? 

Und wie lange ist die Blutuntersuchung den schon her?

Es wird dir wohl oder übel der 4.te Arztbesuch nicht erspart bleiben. Nach einer Diagnose aus vergangenen Zeiten erstellt, sich hier Rat zu holen ist nicht optimal.

Dein Zustand verschlechtert sich ja zunehmend, du musst unbedingt schnell zum Arzt und erneut ein Blutbild machen lassen. Ist es nach wie vor nur ein starker Eisenmangel dann bekommst du erneut eine Therapie und Kontrollen "verordnet".

Aber es kann ja auch eine andere Erkrankung dahinter stecken. Die unbehandelt nicht gut ausgehen könnte.

Auch verstehe ich nicht, wenn du derartig "schlapp" bist, einen bereits diagnostizierten Eisenmangel hast, Präparate dagegen nehmen solltest, wieso deine Eltern deinen Zustand nicht bemerken? Wenn meine Tochter, welche mit mir unter einem Dach lebt, welche ich mehr oder weniger umsorge in deinem Alter immer schwächer wird fällt mir das doch auf!

Deine Noten werden schlechter, deine Periode bleibt aus...all das bleibt unbemerkt? Ebenso spielen deine Eltern bei deiner vegetarischen Ernährung mit?

Sie können mich ja nicht zwingen Fleisch zu essen.. . Zu Hause fällt das nicht so auf, weil ich da auf dem Bett liege oder so .. Aber wenn ich draußen bin (bin ich oft) mit Freunden, da griegen sie es ja nicht mit. Wenn ich es meiner Mom sage, meint sie es läge an der Pupertät :)

0
@ilovekatzi

Sie können dich nicht zwingen Fleisch zu essen, aber darauf achten, dass du genug isst. Und dass es an der Pubertät liegt, wie deine Mutter angeblich sagt, kann ich mir nicht vorstellen. Eine ausbleibende Periode liegt nicht an der Pubertät. Das ist deiner Mama sicher bewusst.  Und du bist ja auch irgendwann in der Wohnung. Und die abfallenden Noten - die bleiben auch unbemerkt oder sind ein Teil der Pubertät?

0

Der Arzt wird Dich bestimmt fragen, ob Du das Eisenpräparat genommen hast. Denn ohne diese Einnahme kannst Du den Eisenmangel nicht in den Griff bekommen. Die Wirkung des Medikamentes kommt auch nicht von heute auf morgen. Es braucht eine längere Zeit, um Erfolg zu haben.

ich habe genau das gleiche ! anaemie blutarmut, 

ich bekomme dagegen eisen gespritzt 

bis du schwanger, weil das trift es eher zu.

Tabletten muss dir der Arzt verschreiben, die aus der Apotheke sind ziemlich teuer ohne rezept

Was möchtest Du wissen?