Eisendünger beim verteilen eingeatmet gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Inhaltsstoff ist Eisen(II)sulfat:

https://de.wikipedia.org/wiki/Eisen(II)-sulfat

Ist zwar an sich reizend, aber nicht extrem giftig, es kann die Atemwege reizen und auch die Haut reizen.

Die Gefährlichen Dosen liegen um 10mg/kg Körpergewicht, also für eine 60kg schwere Person sind das 600mg nötig.

Ab dann Treten Reizungen auf und du solltest ins Krankenhaus fahren, aber 600mg ist schon recht viel um einfach so als Staub eingeatmet zu werden, es sei denn du hast ein feines Pulver gegen den Wind gestreut und dabei auch noch schön die Nase reingehalten. Weiters ist bei solchen Dosen bereits ein Risiko einer Leber oder Nierenschädigung gegeben.

Richtig gefährlich wird das erst bei extrem hohen Dosen ca das 20 fache von dem vorherigen wert, also 18g, dabei kann es zu einer Acidose und im schlimmsten Fall zum Tod kommen.

Eisen(II)-Sulfat ist jetzt aber kein Stoff der Still und heimlich zu einer Vergiftung führt (außer bei langezeit belastung über einige wochen hinweg), also du merkst bereits schon etwas bevor es gefährlich wird, Reizungen der Augen, Atemwege, Haut etc... solltest du so etwas bemerken dann ab zum Arzt bzw ins Krankenhaus.

Ich würde allerdings vorschlagen du machst dich jetzt nicht verrückt deswegen, ich hatte selber schon Eisen(II)-sulfat in Verwendung und keine Probleme damit, beim nächsten mal einfach einen Staubschutz zB aus dem Baumarkt verwenden dann bist du ganz auf der sicheren Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie jetzt, Ihr esst Euren Rasen?

Na ja, wem`s schmeckt.

Eisen ist gut für die Blutbildung. Also mach Dir keine Sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?