Eisenchelat Überdosis, bzw. Fehldosis?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bitterkraut,

Alle Pflanzen brauchen Eisen. Allerdings nicht so viel wie der Wasser- und Düngerschlucker Engelstrompete. Eine Überdosierung mit Fe ergibt evtl. eine verschlechterte Aufnahme von anderen Nährstoffen, z.B. Magnesium. Da musst du die Pflanzen beobachten.

Wenn du einen Mehrnährstoffdünger mit Fe nimmst (Mischungen gibt's in Gärtnereien) hast du es einfacher. Eisen- und Magnesiummangel werden oft verwechselt.

Danke für die Info. Die Brugmansien sehen schon wieder gut aus, (die kann man sowieso mit nix überdosieren) und die anderen, ja, ich werd sehen, was passiert. Ich werd mich nach einem Dünger mit allen Spurenelementen umgucken, die Brungmasien haben da immer Probleme, die fressen einfach alles in Windeseile weg.

1

Damit du endlich zu deinem Stern kommst!

Wer kann mir hier eine gute Antwort geben (Kupfersulfat)?

Ich habe von einem Schweizer Apotheker ein Präparat empfohlen bekommen, (Pharmaton Vital Kapseln N ) enthält Mineralstoffe , Spurenelemente usw. ..Das gleiche Produkt in der Schweiz gekauft, enthält u. a. 2 mg Kupfer (so der Beipackzettel), dass hier in Deutschland nur erhältliche Produkt enthält das nicht. - Nachfrage beim Schweizer Apotheker hat ergeben - andere PZN Nummer. Ich möchte es nicht aus der Schweiz beziehen, zu teuer und mit hohen Portokosten.

Nun die Fragen, hoffe es kann mir jemand ehrliche Antworten geben...

1.) warum ist das so ? andere Länder, andere Zusammensetzung ? 2.) als dummer Laie gefragt, wenn da Kupfer drin ist, warum bekommt man kupfer nicht auch so zu kaufen., dann könnte ich es zu meinem Präparat (das ohne Kupfer) einfach dazu einnehmen .. es handelt sich wohl um wasserlösliches Kupfersulfat. Und wenn es schädlich wäre, warum ist es dann im Ausland im Präparat enthalten ?

hoffe es war jetzt nicht zu verwirrend...so viele Fragen, wie Löcher im Schweizer Käse. danke an alle

...zur Frage

Suche Nährwerte/Nährwerttabellen für Wildkräuter (z.B. Giersch, Löwenzahn, Vogelmiere…)

Hallo!

Ich interessiere mich sehr für Wildkräuter, da sie im Gegensatz zu unserem heutigen Zuchtgemüse viel mehr wertvolle Nährstoffe enthalten (Vitamin C, Magnesium, Calcium, Eisen…)

Kann es sein, dass der Nährstoffgehalt je nach Wuchsort und anderer Wachstumsbedingungen derart schwankt, dass selbst keine aussagekräftigen MDurchschnittswerte festgelegt werden können? Etwas Recherche im Netz zum Giersch hat sehr unterschiedliche Ergebnisse gebracht:

  • Calcium 320mg/100g, 230mg/100g
  • Eisen: 16,6mg/100g; 4,3mg/100g
  • Vitamin C 200mg/100g; 8,3mg/100g; 12,4mg/100g

Soll ich jetzt einer Seite die über Kaninchenfutter trauen, oder verschiedenen Internetartikeln? Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand eine verlässliche Quelle mit Nährwerten angeben könnte. Ob Buch oder Internet ist egal.

Danke :)

...zur Frage

Angst um meine Pflanze!

Ich habe mal eine Frage: Ich habe mir vor paar Monaten von Aldi ein Glasreiniger in eine Sprühflasche gekauft, ich habe mir gedacht, da die Flasche jetzt leer ist, kann ich die Flasche Ausspülungen und hinterher als Sprüh-Flasche nehmen für meine Kräuter etc.. Ich habe die Flasche 3 mal hintereinander mit Spüli, mit Essigreiniger und mit Wasser ausgespült. Drei Pflanzen habe ich die letzten Tage damit eingesprüht und Gegossen. Heute Morgen habe ich das Wasser mal so aus Spaß probiert und man hat ein paar Chemikalien geschmeckt :( ich habe jetzt große bedenken, das meine Pflanzen jetzt irgendwie durch den Rest Chemie verseucht sind und ich später wenn ich davon Nasche Krank werde oder das die Pflanze eingeht!!!

Ich hatte echt gedacht, das die Flasche nach dem ich sie gereinigt habe, jetzt Sauber ist!

ISt das jetzt sehr schlimm???

...zur Frage

Schimmel auf Pflanzen, Zimmerbrunnen und Wassertank Kaffeemaschine! Woher und was tun?

Am 01.11.2015 habe ich ein kleines Büro der Stadt übernommen. Es liegt im EG mit Keller darunter und hat ca 40qm. Die zwei Fensterfroten liegen sich gegenüber - man kann gut durchlüften.

Das Büro stand gut zwei Jahre leer wegen Sarnierungsarbeiten, u.a. neue, dickere Dämmung. Scheinbar war im Büro auch mal ein Schimmelproblem... Was, wie genau, leider keine Ahnung.

Nach ca zwei Wochen bemerkte ich das der Bonsai von Ikea eine weiße Schimmelschicht bekommt. Ich hielt Rücksprache mit der örtlichen Floristin. Diese sagte mir : "...es schadet der Pflanze nicht, umtopfen...da muss was in der Luft sein..."

Ein paar Tage später fing es auch auf den Efeugewächsen (alle neu) an zu schimmeln. Der Zimmerbrunnen ist ebenfalls befallen. Mein Johgurt, der nur über Nacht hier stand, hatte morgens auch schöne, weiße, lange Haare. Nun auch der Wassertank meiner Kaffeemaschine.

Ein neues Hygrometer verriet das die Luftfeuchtigkeit zwischen 40%(nach dem Lüften) und 60% (nach dem Wochenende mit geschlossenen Fenstern) liegt. Also alles super. Montags werden die Pflanzen gegossen, nur so das die Erde getränkt ist und nichts in den Übertopf läuft. Die zwei Heizungen befinden sich an den Außenwänden und sind immer zwischen 1 und 2 gestellt, die Raumtemperatur beträgt konstante 22 Grad.

Gestern habe ich nun auch noch fest gestellt, dass bei zwei Efeuspflanzen Tiere eingezogen sind und die Pflanzen sterben.

Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Wo genau ist Eisen in Pflanzen enthalten?

Es ist ja bekannt, dass beispielsweise weiße Bohnen, Pilze oder Spinat viel Eisen enthalten. Mir stellt sich jetzt allerdings die Frage, wo genau kommt das Fe vor und was macht die Pflanze damit?

LG mnijf

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?