Eisen + Schwefel = Gewichtszunahme

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Feile mal an Deiner Rechtschreibung. "ja" schreibt man z.B. mit j.

Ansonsen: Wenn Du Fe mit S reagieren lässt, nehmen weder Gewicht noch Masse zu. Wenn Du das durch eine Wägung erhältst, ist was falsch. Entweder Du hast falsch abgelesen oder beim Erhitzen hat überschüssigen Eisen mit Luftsauerstoff reagiert. Der kommt dann zur Masse dazu.

Ya sry vergessen.Wir haben das Eisensulfid weggekippt .Also was flüssig war.

0

E=mc²

Energie=masse * lichtgeschwindigkeit²

Energie=masse * 300000²

Energie kann weder erschaffen noch vernichtet werden daraus folgt, dass auch Masse weder erschaffen noch vernichtet werden kann

Gewicht=Masse * Ortsfaktor

Der Ortsfaktor ist die Erdanziehungskraft, diese ist gleich geblieben daraus folgt das Gewicht kann nicht mehr und nicht weniger geworden sein

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH deine Chemielehrerin ist Gott

also irgendwas hab ich, oder hast du falsch verstanden, falls ich deine Frage falsch verschdanden habe, sag mir doch bidde, was ich falschgemacht hab.

beim erhitzen gehen teile des (vermutlich feinverteilten) eisen in eisenoxide (verschiedene oxistufen) über. demnach hast du dann nicht nur eisensulfid im reagenzglas sondern auch eisenoxide. das heißt grob gesagt ein drittes element findet sich in einer verbindung im reagenzglas wieder, was die gweichtszunahme bewirkt.

Fe + S --> FeS Also 1mol Eisen reagiert mit 1mol Schwefel zu 1mol Eisen(II)-sulfid.

MFe = 55,8g/mol MS = 32g/mol

mFe = 5g

gesucht ist mS

mFe/MFe = mS/MS

umgestellt:

mS = MS*mFe/MFe

einsetzen:

mS = 32g/mol * 5g / 55,8g/mol = 2,86g

Hab mal schnell noch durchgerechnet: theoretische Ausbeute: 7,87g

Wow das ging schnel so .Ich bin noch in der 8 Klasse .Kenne die ganzen anderen Begriffe noch garnicht.Gibts eine simple Antwort :D DANKE

0

das hängt mit der Molaren Masse von FeS zusammen. ist eben so

0
@dhannus

Molmasse(Fe)+Molmasse(S)=Molmasse(FeS) also müsste die Masse am Ende gleich sein, wobei die Gruppen mit weniger als 2,87g Schwefel, eigentlich weniger FeS erhalten. da hat wohl der Sauerstoff zugeschlagen:

Schwefel bildet bei Verbrennungsvorgängen vor allem zwei Oxide:

Schwefeldioxid, SO2 und
Schwefeltrioxid, SO3 (in geringeren Mengen)

64,06 g·mol

ergo die Gewichtszunahme, ihr gebt ja nicht Sauerstoff dazu der ist da

0
@dhannus

genau das will eure Lehrerin zeigen, in der Gruppe C ist auch nicht genug Schwefel für das ganze Eisen, also ist vor allem das Eisen für die Gewichtszunahme verantwortlich,sobald der Schwefel aufgebraucht ist zum reagieren, danach der Schwefel der auch mit der Luft reagiert, das sind alles Fehlerquellen, schönes Beispiel viel Glück

mS = 32g/mol * 5,6g / 55,8g/mol = 3,21g FeS und soviel Schwefel habt ihr garnicht!

0

Was möchtest Du wissen?