Eisbegonien auf dem Friedhof, welchen Dünger kann man dafür nehmen? Hat jemand Erfahrungen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Eisbegonien sind sehr genügsam. Am längsten halten sie sich allerdings in halbschattiger Lage. Wenn sie nun soviel Sonne bekommen, müssen sie natürlich auch viel gegossen werden. Im Garten nehme ich zum Düngen immer "Blaukorn", den man schön in die Erde nahe bei den Pflanzen einarbeiten kann und auf dem Balkon dünge ich immer mit Flüssigdünger, auch den vertragen sie gut. Rosendünger würde ich nicht nehmen, der ist speziell für die Rosen bestimmt. Vielleicht hast du noch einen Bodendecker, wie Sedum, an den Seiten der Eisbegonien entlang, die halten die Feuchtigkeit auch gut und das bekommt den Pflanzen auch zugute. Viele Grüße an deine Nachbarin.

Ja, deshalb pflanzt man wohl auch vorwiegend Eisbegonien, weil sie relativ hart im Nehmen sind.

Da meineNachbarin "Blaukorn" vorrätig hat, soll sie das damit machen, ich möchte später nicht "schuld" sein, wenn ich sie zu meinem Rosendünger überrede und es geht etwas schief, weil sie nicht auf die richtige Dosis geachtet hat.... Dachte, Blaukorn wäre etwas in Verruf gekommen, aber du bist jetzt die 2., die Blaukorn nimmt, habe mich auch in meinem Umfeld erkundigt.Vielen Dank!

0
@ahoi1

Hallo, liebe ahoi1, ich freue mich, daß ich dir einen Ratschalg geben konnte und möchte mich vielmals für die Auszeichnung und DH`s bedanken. Alles liebe von Selig.

0

Die Langzeitdüngerperlen sind absolut o.k. und können direkt an der Pflanze eingearbeitet werden. Man kann auch an der Stelle wo die Pflanze hinkommt, die Erde gut auflockern und ein paar Körner einarbeiten und die Pflanze einsetzten. Rosendünger eignet sich nicht, ist nur für Rosen! Man kann auch einfache Düngestäbchen neben jede Pflanze reinstecken. Anschließend gut angießen.

Danke dir für deine Bewertung. Ich hoffe so konnte ich dir weiterhelfen. So pflege ich halt meine Eisbegonien auf dem Grab schon seit Jahren und es passt prima.

0

Sorry, aber der natürliche Dünger liegt unten.

Bei "pralle Sonne" würde ich eher an den Wasserbedarf als an die Nährsalze denken.

Dünger besteht meines Wissens zum größten Teil aus Stickstoff.

Kommt drauf an, welcher Dünger. Es gibt Dünger von ganz ohne Stickstoff (Thomaskali 0-8-15) bis hin zu nur Stickstoff (ausgenommen Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff) wie KAS 27-0-0 oder Harnstoff 46-0-0 (alle Zahlen N-P-K).

Zum Bedarf Deiner Blümchen kann ich Dir nur mit einem Verweis auf den Gartenmarkt, wo die gekauft wurden, helfen. Im Notfall machst Du mit Universaldünger nach Packungsanleitung nichts verkehrt (es kommt nur kein Optimum raus).

Was soll ich gegen Fruchtfliegen tun die sich in meinen Pflanzen verstecken?

Ich habe sehr viele Pflanzen bei mir zu haus und das Problem ist, das ständig Fruchtfliegen sich im Dünger meiner Pflanzen eingraben und einnisten. Sobald ich Wasser gieße, fliegen die alle gleich raus. Ich habe es schon mit Insekten lock fallen versucht, doch das hilft nicht weil die ständig kommen (ich glaube, die haben auch ihre Eier in meine Pflanzen abgelegt). Würde es was helfen, wen ich Sand oder kleine Steine auf den Dünger meiner Pflanzen legen würde um so eine feste schicht darauf zu erschaffen, damit die Insekten sich dadurch nicht hindurch graben können?

...zur Frage

Geranien draußen sehen nicht hübsch aus- was tun?

hallo, letztes Jahr habe ich Geranien gehabt die den ganzen Sommer lang prächtig geblüht haben jetzt habe ich mir einige Geranien gekauft aber die meisten sehen nicht mehr so ganz hübsch aus. eine hatte blüten als ich sie gekauf und gepflanzt hatte die diese dann verloren hat und jetzt seid 2-3 Wochen ganz ohne knospen und blüten da steht. frost hat diese aber keinen mehr abgekommen. habe sie sonnig plaziert. andere sahen auch gut aus beim pflanzen die blüten verblühen allerdings jetzt und die knospen werden braun. ich weiß nicht was ich falsch mache gedüngt habe ich die Geranien noch nicht, ich habe kein flüssig dünger da nur dünger stäbchen tuen die es auch? (für blühende Pflanzen nicht für Grünpflanzen). ich habe noch ein paar mehr allerdings sieht fast keine (ausnahme von 2) so richtig toll und gesund aus. was mach ich bloß falsch? soll ich düngerstäbchen benutzen? oder ist nur flüssigdünger gut? Gegossen sind sie alle gut, also AUSGETROCKNET ist keine. ich hoffe ihr könnt mir helfen.

danke!

...zur Frage

Geeigneter Dünger für Passiflora/Passionsblume?

Hallo,

hat hier jemand Erfahrung mit Dünger für Passiflora? Welcher eignet sich am besten?Welche Zusätze brauchen diese Pflanzen regelmäßig?

...zur Frage

Wie kann ich am schnellsten auf dem Friedhof ein bestimmtes Grab finden?

Die Mutter von einer Bekannten ist am Samstag recht jung verstorben. Heute soll die Beerdigung stattfinden, allerdings im engsten Familienkreis. Ich möchte gerne später dann gerne eine Kerze auf das Grab stellen, da ich die Mutter auch gut kannte. Allerdings möchte meine Bekannte im Moment keinerlei Kontakt zu Menschen haben und mit niemanden sprechen. Es gab auch keine Traueranzeige in der örtlichen Tageszeitung. Daher traue ich mich auch nicht mehr, sie anzurufen und nach dem Grab zu fragen. Ich wüsste auch sonst niemanden den ich danach fragen könnte. Und da der Friedhof sehr gross ist, weiss ich nicht wie ich das betreffende Grab dann finden könnte. Hat jemand noch eine Idee?

...zur Frage

Kaffeesatz als Dünger für Pflanzen

Kann man Kaffeesatz als Dünger für Pflanzen verwenden und wieviel ist dabei ausreichend? Eine Filtertüte für eine Pflanze oder mehr?

...zur Frage

Agapanthus/Schmucklilie. Womit düngt Ihr?

Ich habe sowohl A. africanus als auch A. orientalis. Alle Pflanzen haben den Winter im Kübel draussen sehr gut überstanden. Damit sie Blüten ansetzen sollen sie eine Zeitlang kühler stehen. Nicht alle treiben jetzt Blüten, weil sie teils noch zu klein sind. Welchen Dünger könnt Ihr empfehlen, damit sie nicht nur Grün bilden, sondern im nächsten Jahr auch blühen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?