Einzug bei Lebensgefährten, der noch verheiratet ist - Verliere ich Hartz4 Status? Kinder involviert

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn zwei Partner zusammen wohnen und gemeinsam ein Kind betreuen (oder mehr), dann wird vermutet, dass sie auch sonst füreinander einstehen, schreibt § 7 SGB II in Absatz 3 und 3a: http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/index.html

Kann man diese Vermutung nicht widerlegen, wird das Gehalt des Partners angerechnet auf den Bedarf des anderen Partners an ALG II. Das kann zur Folge haben, dass es künftig weniger ALG II gibt - oder gar keins.

Das Gehalt des Partners wird aber zunächst um einige Freibeträge bereinigt - dazu zählen auch Unterhaltsverpflichtungen, schreibt § 11b SGB II (Quelle oben).

Dennoch kann man selten damit rechnen, ein blendendes Gehalt plus ALG II wie bisher zu erhalten - was ja auch nicht direkt Sinn der sozialen Sicherung ist.

Ausrechnen kann die wahrscheinliche Höhe des künftigen ALG II kaum ein Rechner im Internet - mit Unterhalt wird das schwer; aber oft die Beratungsstellen vor Ort, die ich gerne nenne.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?