Einziehung und Strafbefehl?

6 Antworten

  1. Kommt immer auf den individuellen Fall an, du könntest mit einem Anwalt dagegen vorgehen, ohne Rechtsschutzversicherung kostet das aber auch Geld.
  2. Auch ein Betrugsversuch ist strafbar. Schließlich war es ja Betrug und du bist dabei aufgegflogen
  3. Fürs erste schon, das sind Beweismittel. Du wirst sie aber nach einiger Zeit zurückbekommen, das musst du beantragen
  4. Wenn es als Beweismittel dient (in deinem Fall)

Ein Versuch kann wie Vollendung bestraft werden, wenn du nicht freiwillig zurück getreten bist. Das ist hier nicht der Fall. Der Händler hat dich erwischt. Ab da war ein Rücktritt nicht mehr möglich. Der Versuch ist strafbar wie die Vollendung. Man könnte also sagen, dass hier erschwerend hinzu tritt, dass es nur beim Versuch geblieben ist, weil du erwischt würdest und nicht weil du von dir aus von der Tat abgesehen hast.

30 Tagessätze sind noch nett. Das ist Durchschnitt für so eine Tat. Hättest du versucht zurück zu treten, hätte es milder ausfallen können (15-20).

Hartz 4: Strafbefehl wegen Betrug, weil Bausparvertrag vergessen wurde.

Mein Freund (36) hat seit seinem 16. Lebensjahr einen Bausparvertrag, auf den er schon seit bestimmt 10 Jahren kein Geld mehr einzahlt. Der Wert beläuft sich auf ungefähr 5.000€.

Er hat im Jahr 2012 kurzzeitig Hartz IV empfangen und hat dabei wirklich unabsichtlich vergessen den Bausparvertrag mit anzugeben.

Nun hat er einen Strafbefehl wegen Betrug bekommen, weil er im Dezember 2012 Zinserträge in Höhe von 132€ erzielt hat und ihm deswegen Leistungen von insgesamt 104€ gewährt wurden, auf die er keinen Anspruch mehr hatte.

Er hat das Geld natürlich auch zurück überwiesen und wir dachten eigentlich die Sache sei damit erledigt, bis wir nun plötzlich Post bekommen haben.

Nun wurde eine Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verhängt. Der Tagessatz wird auf 50€ festgesetzt und beträgt somit 1500€ !!

Lohnt es sich dagegen Einspruch zu erheben oder ist das ausweglos?

Es war wirklich keine böse Absicht und er arbeitet auch seit langer Zeit wieder... :(

Wir haben den Brief vorhin bekommen, Anwalt ist erst ab Montag wieder erreichbar, aber die Frage quält uns.

...zur Frage

Könnt ihr mir die Gesamtgeldstrafe eines Strafbefehls erklären?

Hallo,

Wir hatten 2 Verfahren laufen, vor ein paar Monaten kam der erste Strafbefehl der schon bezahlt wurde.

Jetzt kam der abschliessende Strafbefehl des gesamten Verfahrens aber ich werd mit diesem Juradeutsch nicht schlau wieviel wir jetzt zahlen müssen..

Es steht drin

"Gegen sie wird unter Einbeziehung der durch Strafbefehl des __ vom __ verhängten Geldstrafe eine Gesamtgeldstrafe in höhe von 90 Tagessätzen verhängt. Die Einzelgeldstrafe aus dem Strafbefehl des __ vom __ betrug 60 Tagessätze. Für hiesiges Verfahren wird eine Einzelgeldstrafe von 60 Tagessätzen verhängt.

Gesamtgeldstrafe beträgt 3500 EUR

Im ersten Strafbefehl waren es ca. 2500 EUR das aber schon bezahlt wurde

Rein logisch betrachtet würde ich jetzt vermuten das sobald ich die Rechnung für den 2. Strafbefehl erhalte eine Zahl von 1000 EUR draufsteht, da ja schon 2500 EUR bezahlt wurden, aber das verwirrt mich total und irgendwie hab ich das ungute Gefühl das 3500 EUR draufstehen werden und es insgesamt 6000 EUR sind

Klärt mich auf :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?