Einzelunternehmer Handwerk neues Arbeitsauto. Frage nach vollständigem Absetzen der Kosten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sie müssten über einen repräsentativen Zeitraum (in der Regel 3 Monate, in denen Sie auch Ihrer Tätigkeit nachgehen und nicht unbedingt 3 Wochen Urlaub machen -  nur ein Beispiel, können nur wenige Selbständige, ist mir klar) Aufzeichnungen über die Fahrten führen. Damit finden Sie heraus, wie hoch der betriebliche und der private Anteil sind. Liegt der betriebliche Anteil über 50%, können Sie den Eigenverbrauch nach der sogenannten 1%-Regel versteuern - einkommensteuerrechtlich. Umsatzsteuerrechtlich sieht es noch ein bischen anders aus.

PS: Ist ein VW T4 mit Doppelkabine nicht auch zum Personentransport geeignet? Ist nicht dafür auch ein Eigenverbrauch zu versteuern? Ich würde das an Ihrer Stelle noch mal überprüfen (lassen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maurerlulli
15.01.2016, 18:18

Mit T4 Doka hatte ich noch nie Probleme. Es wurden sämtliche Dieselbelege, Reparaturen und Verschleißteile anstandlos anerkannt.

Habe gerade verglichen zwischen 1%Regelung, Fahrtenbuch, Privatauto mit geschäftlicher Nutzung.

15000 Km Jährliche Laufleistung

1%Regelung ist m.M.n. hinfällig da 50TEuro Neuwert => 6.000 € pro jahr fiktives Einkommen

Fahrtenbuch ist mir zu aufwendig, da ich auch oft sehr kurze Strecken fahre.

Privatauto mit geschäftlicher Nutzung erfordert auch wieder da Fahrtenbuch.

Und wie ist es mit dem derzeitigen Anschaffungswert von 25TEuro.

Wo wird dieser berücksichtigt.

0
Kommentar von Maurerlulli
15.01.2016, 18:38

Ja MwSt wäre ausweisbar bei dem Fahrzeug.

Naja aber bei der 1% Regelung hätte ich ja nur 6.752,24  € Jährliche Betreibsausgabe und 6000€ fallen durch die 1% schon weg.

Fahrtenbuch ist ja schon fast Kindergarten( sry für die Ausdrucksweise)

Gibt es denn keine einfachere Variante?

Das Fahrzeug wird ja eigentlich ausschließlich für geschäftliche Zwecke verwendet. Es steht noch ein Privat-PKW zur Verfügung.

Und danke schonmal für die fundierte Hilfe, echt top :-)

0

Wenn du das Auto auch privat nutzt kannst du es nicht zu 100% absetzen, das geht nur, wenn es AUSSCHLIEßLICH dem Arbeitseinsatz dient

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
15.01.2016, 17:10

natürlich ist das Fahrzeug zu 100% absetzbar ....

ist halt eine Eigennutzung zu versteuern ...

0
Kommentar von Maurerlulli
15.01.2016, 17:30

Und wie wird die Eigennutzung nachzuweisen? Fahrtenbuch?

0

Was möchtest Du wissen?