Einzelunternehmen: Wie hoch beim Finanzamt Umsatz u. Gewinn angeben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt drauf an, ob Du Selbstdisziplin hast. Wenn ja in das Formulareintragen "Anfangsverlust" erwartet und dann von den Erträgen gleich Geld auf einem Konto parken. so kannst Du de Steuernachzahlung finanzieren und die Zinsen für das Jahr welbst einstreichen.

sonst ehrliche Anwort. Du kennst ja Deine Kosten, also erwartete Einnahmen, Kosten abziehen = Gewinn.

Damit du von der Umsatzsteuer befreit wirst, mußt Du im Antragsformular den entsprechenden Haken sezten für die Kleinunternehmerregelung.

Sonst ist es gleich, welche sinnergebenden Beträge du eingibst. Habe mich für sehr wenig entschieden, aber das ändert sich ja mit der tatsächlichen ersten jährlichen Einkommensteuererklärung.

Frag doch [auch] mal hier http://www.steuernetz.de/aav_steuernetz/steuern/forum/index.faces (aber so mitten in der Nacht wird da wohl Geduld angesagt sein bezüglich Antworten)

Was möchtest Du wissen?