Einzelunternehmen gründen, muss ich zum Gewerbeamt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nach kurzer Recherche? Dann war das wohl die einzige Frage für Dich zu dem Thema oder die einzige Überprüfung?

Die Anmeldung des Gewerbes ist kein großartiger Akt. Die teilen dem Finanzamt auch mit, dass Du Dich angemeldet hast. Darauf schickt Dir das Finanzamt den Betriebseröffnungsbogen zu.

Sechs Seiten mit Fragen. Mit Fragen, die den unvorbereiteten Gründer in den Wahnsinn treiben. Wie hoch sollen Umsätze und Gewinn sein? Woher wissen?

Mit Deiner Idee werden vermutlich täglich Unternehmen aus der Taufe gehoben. Ebenso täglich aber auch wieder wegen Erfolgslosigkeit dann beerdigt. Folge ist immer, dass das einen Haufen Geld in der Zwischenzeit gekostet hat.

Erstelle einen guten Businessplan. Damit Dir klar wird, worauf Du Dich überhaupt einlassen willst. Nicht nur was das Finanzamt angeht.

Viel Erfolg.

Du musst ein Gewerbe anmelden, und Dein Gewerbe bei der zuständigen Berufsgenossenschaft (wahrscheinlich BG ETEM) anmelden.

Des Weiteren werden IHK oder HWK auf Dich zu kommen, da Du in einer von beiden auch Mitglied werden musst. 

Du musst dich beim Gewerbe und beim Finanzamt registrieren lassen und ins Handelsregister, wenn du einen kaufmännisc eingerichteten Geschäftsbetrieb hast

Was möchtest Du wissen?