Einzelne Kronen oder eine Brücke für den Frontzahnbereich?

1 Antwort

Also ist die Brücke schon drin? Blöd! Ich hab mir bei einem Fahrradsturz vor ein paar Jahren die oberen großen Schneidezähne weggehauen und habe 2 einzelne Kronen bekommen. Allerdings war noch genügend Restzahn vorhanden. Die fühlen sich an, wie meine eigenen, kann ich nur empfehlen, und man siehts kaum. Ich habe mal durch einen Behandlungsfehler einen kleinen Backenzahn verloren. Eine Brücke hätte die Krankenkasse bezahlt. Ich wollte mir aber nicht rechts und links die gesunden Zähne dafür kaputt machen lassen. Also habe ich mich für ein Implantat entschieden und das in Raten abgestottert. Auch das Implantat ist ganz klasse in Aussehen und Anfühlen. Ich würds immer wieder machen lassen, auch wenns teuer ist. Manche Ärzte arbeiten inzwischen mit guten Zahnlaboren in Fernost oder Osteuropa zusammen. Da ist der Zahnersatz viel billiger. Da würde ich mich mal erkundigen.

Laß Dir da bloß nix reinmachen, was Dir nicht gefällt! Das wirst Du ewig häßlich finden!

0
@hullebumm

Danke für die Info! Nein, die Brücke ist noch nicht drin, zum Glück!

0

Zahnzusatzversicherung wann lohnt sich das?

mein Zahnarzt hat mir eine Zahnzusatzversicherung empfohlen, da ich in den nächsten Jahren mindestens eine oder zwei Kronen brauche. Meine Zähne sind sehr anfällg für Karies und deshalb habe ich auch viele Füllungen. Er meinte das man da evt auch mal eine Brücke ect braucht, Ich habe mich auch schon mal umgeschaut und es gibt so viele, dass man gar nicht so leicht durchblickt. Ich fande die von Ergo gut, die 100% Keramikfüllungen zahlt und 90% für Kronen und auch Zahnreinigung. Auch wichtig finde ich das man im Alter nicht so viel zahlen muss. Allerdings bin ich mir nicht wirklich sicher ob sich so etwas lohnt und auf was man noch achten muss bei so einer Versicherung. Kann mir jemand eine Versicherung empfelen? Was kostet so eine Krone?

...zur Frage

Zahnkronen und Eigenanteil

Folgende Problematik beschäftigt mich:Ich bekam sechs neue Kronen (11, 12, 13 sowie 21,22,23) aufgeteilt in zwei Dreierblöcken. Als sie aus dem Labor kamen und mir der Zahnarzt sie reinsetzen wollte hatte ich ein Pferdegebiss (ist nicht übertrieben), bei der nachfolgenden Korrektur waren die Kronen viel zu dunkel, bei der nächsten Änderung waren die Kronen übersäht mit "Spurrillen", aus dem Labor abermals zurück hatten die Kronen riesige Eckzähne. Dieses wurde nun geändert, nur habe ich jetzt eine total andere Zahnstellung sodass ich mich im Spiegel nicht wieder erkenne. Nun bin ich mit meinen Nerven fast am Ende. Ich bin privat versichert und weiss nicht inwiefern die Krankenkasse jene Korrekturen übernimmt (ich rief heute dort an, die Krankenkassenmitarbeiterin war aber überfragt). Auch sagte mir mein Zahnarzt heute dass ich ja unbedingt meine Kronen verbunden im Block haben wollte (was so aber nicht stimmt, hätte ich gewusst dass ich jetzt ein wesentlich breiteres Gebiss als vorher habe, hätte ich einen Viererblock genommen 11,12,21,22 und die Eckzähne separat machen lassen). Noch sind die unansehnlichen Kronen nicht einzementiert und ich möchte dieses auch nicht. Nur - wer bezahlt den Zahntechniker für seine (mir nicht gefallene) Arbeit wenn ein neues Gerüst angefertigt werden müsste und würde sich nach dieser Neuanfertigung mein Eigenanteil erhöhen? Vielen Dank

...zur Frage

Kann sich nach einer Wurzelbehandlung unter der Brücke die Frontzähne verschieben?

Hallo ich war am Mittwoch bei meinem Zahnarzt und er hat eine Wurzelbehandlung am Weißheitszahn unter meiner Brücke gemacht. Da ich eine Entzündung im Mund hatte und der Zahn weh tat er War voller Eiter. Nun hab ich das Gefühl das sich einer meiner Frontzähne verschoben hat. Man sieht auch das es den einen so nach hinten gedrückt hat durch die Betäubung hab ich es erst heute gemerkt kann das ernsthaft passieren und wenn ja was kann man den jetzt machen da es irgendwie nervt. Die Brücke ist aus Metall.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?