Einzeller, Zellkolonie, Vielzeller?

2 Antworten

Moin,

weil heute lebende (rezente) Einzeller, Zellkolonien oder einfach organisierte Mehrzeller nicht die Vorfahren von ebenfalls heute lebenden Vielzellern sein können. Die heute lebenden Einzeller (zum Beispiel Chlamydomonas), Zellkolonien (zum Beispiel Pandorina oder Eudorina) oder einfach organisierte Mehrzeller (wie zum Beispiel Volvox) stehen aber für verschieden komplexe Organisationsebenen bei Organismen. Deshalb kann man sich modellhaft vorstellen, dass sich die Entwicklung vom Einzeller zum Vielzeller möglicherweise über solche Organisationsstufen vollzogen haben könnte, verstehst du?!

LG von der Waterkant

Ist Gonium der Vorfahre von Volvox oder auch nur ein Modell für die Entstehung zu Volvox?

0
@LuftO2

Gonium lebt heute, Volvox auch. Also kann auch Gonium nicht der Vorfahre von Volvox sein. Aber es ist durchaus vorstellbar, dass die Volvocales aus Vorfahren hervorgingen, die eventuell wie die heutige Gattung Gonium organisiert waren. Also quasi als Modellvorstellung...

1

Weil eine Zellkolonie aus immer den gleichen Zellen besteht. Das heißt, keine spezialisierten Zellen. Alle machen das gleiche, alle leben für sich, allen ist grad egal was die Nachbarn so treiben.

Ein komplexes Lebenwesen wie ein Mensch hat hingegen unterschiedliche, spezailisierte Zellen, die nur in Zusammenarbeit funktionieren. Beispielsweise funktionieren unsere Gehirnzellen nur so lange, wie die Muskelzellen am Brustkorb diesen bewegen, damit Luft in die Lunge kommt, und obendrein die Herzmuskelzellen zusammenarbeiten, um den Sauerstoff von der Lunge auch bis zu den Hirnzellen zu transportieren. Und das alles würde einfach austrocknen, wenn wir keine Hautzellen hätten, die die Flüssigkeit im Körper behalten.

Was möchtest Du wissen?