Einzelkochplatte vs Einbaukochfeld - Induktion vs Gusseisen vs Ceran?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

WEnn Du Induktion nicht wirklich brauchst (es ist toll ;) ), würde ich zumindest ein Ceranfeld nehmen. Nachteil von Induktion ist, dass Du wirklich vernünftige Töpfe brauchst. Der Billigmist läuft zwar, aber nicht gut. Und ein vernünftiges Silit-Topf-Set kostet so viel wie ein günstiges Ceranfeld. Bei Induktion sollte man wirklich nix Billiges nehmen - da sind die unterschiede eklatant. Ich hatte Induktion von Amica. Lief. Irgendwann ging das Feld kaputt und jetzt hab ich eins von Bosch. Das sind WELTEN!

Hab von den Ikeageräten noch nichts Schlechtes gehört. Es gibt aber auch Zweier-Ceranfelder, die dann natürlich auch nur halb so breit sind wie ein Vierer oder eben dieses Ikea-Dreier (das würde ich schon deshalb nicht nehmen, da ich den Platz für ein Vierer verschwende, aber nur 3 Platten habe).

Ja das man bei Induktion schon was besseres nehmen sollte, dachte ich mir schon. Aber ob ich es brauche? Naja sagen wirs mal so: Ich kenns noch nicht, würde es also wohl deswegen nicht vermissen.

0

Du brauchst also keinen Backofen?

Dann nimm Induktion. Alles andere ist auf Dauer zu wenig, weil hoher Zeitaufwand. mit Induktion kannst effektiv und schnell kochen, also auch mal was größeres nacheinander auf den 2 Platten.

Musst aber auch dran denken, ob du schon Induktionsgeeignete Töpfe hast oder die extra kaufen müsstest.

Was möchtest Du wissen?