Einzelkind. Kein Kontakt zu Eltern. Wie sieht's aus wenn Cousin (ihr Neffe) Alleinerbe wird + besteht Möglichkeit von Adoption, damit's noch mehr für ihn gibt?

2 Antworten

Wenn es ein Testament gibt, in dem du enterbt wirst, dann steht dir trotzdem nach dem tod deiner Mutter schon ein Pflichtteil zu. Dieser beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbteils und berechnet sich allein aus dem, was deiner Mutter an ihrem Todestag gehört hat!

wenn sie ihn adoptieren, halbiert sich dein pflichtteil


ja, wenn ein elternteil stirbt, hast du anspruch auf 25% dessen erbes


der einfachheit halber also auf 12,5% des gesammten vermögens

wenn sie ihn adoptieren, halbiert sich das

auch wenn einer stirbt, hast du einen pflichtteil, die mutter bekommt nicht alles, aber fast alles

enkel erbt vor tochter - wie hoch ist der pflichtteil?

Hallo,mein Opa ist letzte Woche verstorben. Er hat mich (Enkel) als Alleinerben in sein Testament geschrieben.Ich bekomme sein kleines Häuschen . Wie hoch ist der Pflichtteil für meine Mutter ? Muß ich die hälfte vom Hauswert ihr bezahlen oder nur ein viertel ? Lieben Dank

...zur Frage

Pflichtanteil einfordern

Hallo,

habe heute einen Brief bekommen vom Nachlassgericht, mit den Erben die eingetragen sind (ich bin nicht dabei), dazu noch ein Merkblatt zum Pflichtanteil.

Wenn die Erbin nicht freiwillig Auskunft gibt über Höhe des Pflichtanteils (hat die überhaupt die Höhe des Wertes?) wie geht man dann am Besten vor?

Muss ich dann kommende Anwaltskosten selbst tragen?

Der Wert schätze ich etwa auf 400.000 Euro.

Mutter ist gestorben (2 Töchter als Erben eingetragen), desweiteren noch 3 Kinder die nicht berücksichtig wurden.

Mit wie viel kann man in etwa rechnen?

...zur Frage

Gibt es bei Enterbung einen Pflichtteil für Cousins?

Mein Cousin, der Sohn der Schwester meiner Mutter, der außer mir KEINEN VERWANDTEN mehr hat, starb und vererbte seinen ganzen Besitz einem Freund. Habe ich als EINZIGEN noch lebenden Verwandten das Recht auf einen Pflichtteil?

...zur Frage

Pflichtteil in Unkenntnis verjährt?

Hallo,

2004 starb meine Mutter, kurz danach ihre Mutter, diese besaß ein Haus und vererbte den Pflichtteil an die Schwester meiner Mutter. Davon erfuhr ich erst vor wenigen Tagen, habe ich noch Anspruch auf den vererbten Pflichtteil meiner Mutter? Vielen Dank.

...zur Frage

Erbfrage - Pflichtteil trotz alleinerbe?

Tach zusammen!

Folgender Fall: Mein Schwiegervater ist verstorben und hinterlässt eine Ehefrau und seine Tochter (nicht gemeinsames Kind!).

Im Testament steht, dass seine Ehefrau Alleinerbin ist. Dennoch steht meiner Frau, also seiner Tochter, der Pflichtteil zu.

Ich habe gelesen, dass die Frau als Alleinerbin dazu berechtigt ist, alles ohne Rücksicht auf seine Tochter zu veräußern und sie lediglich einen Anspruch auf die geldwerte in Höhe ihre Pflichtanteils hat. Ist das korrekt?

Es gibt (mal abgesehen von Auto und Hausstand) noch ein Haus mit Grundstück. Seine Frau/die Witwe steht NICHT (!!!) im Grundbuch! Beides wurde VOR der Heirat durch ihn gekauft und "bar" bezahlt, also fand während der Ehe keine Abzahlung des Kaufpreises statt. Wie verhält es sich nun hier mit der Aufteilung des Pfichtanteils?

Hat seine Tochter Anspruch auf das gesamte Haus+Grundstück, weil es VOR Eheschließung bereits abbezahlt war? (Kauf war ca. 2000, Eheschließung 2002). Oder hat seine Frau einen Teilanspruch? Wenn ja: wie hoch wäre der?

Theoretische Rechnungen: ihr gehört sowieso die Hälfte aufgrund der Ehedauer, also 50/50. Vom Vater seiner Hälfte erbt sie 50% und seine Tochter 50%, also 75%/25%. Durch das Alleinerbe leibt der Tochter noch die Hälfte des Anteils, also 12,5%, sprich:

Witwe: 87,5% und Tochter 12,5%. Korrekt?

Oder

Haus gehört zu 100% ihm (ohne vorige Aufteilung druch Ehe o.ä.), , dann geht 50%/50% an Witwe/Tochter und als Alleinerbe dann 75%/25% an Witwe/Tochter.

Wer bezahlt eigentlich den Gutachter? bZw. was wäre, wenn die Witwe das Haus veräußert, ohne vorige Begutachtung durch einen Spezi?

Ich danke schonmal für eure Antworten!

LG

...zur Frage

Haus von der Oma kaufen?

Hallo, Ich habe eine Frage Ich hoffe mir kann dabei jemand eine richtige Antwort geben... Und zwar, ich würde gerne das Haus von meiner Oma kaufen, wert ca. 100.000 € (es ist viel herzurichten). 1. Kann meine Oma mir das Haus verkaufen, ohne das Ich meine beiden Geschwistern, oder meine Mama auszahlen muss? 2. Für wie viel muss man das Haus verkaufen?

  1. Wenn ich das Haus kaufen würde, und meine Schwerstern trotzdem ausbezahlen müsste, wie währe es dann wenn mein Freund das Haus kaufen würde ??
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?