Einzelhandelskauffrau ist ihnen nicht gut genug

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

solche Sachen sind leider sehr häufig. Gerade Eltern haben oft klare Vorstellungen, was ihr Kind einmal erreichen soll. Meine Mutter hat als Grundschullehrerin oft genug mit Eltern zu tun, die ihr Kind unbedingt aufs Gymnasium schicken wollen obwohl es eigentlich auf die Hauptschule gehört.

Aber auch bei anderen, weniger klaren Sachen haben die Eltern oft schon ihre Pläne: Der Sohn soll die Firma übernehmen oder auch so einen tollen Beruf wie die Eltern annehmen. Wenn das Kind dann andere Pläne haben, lehnen sie diese oft erstmal ab, ohne sich klar zu machen dass diese nicht unbedingt schlechter sind.

Mach den Mitgliedern deiner Familie klar, dass du dich nicht unter Wert verkaufst und einfach irgend einen Mist angenommen hast, sondern den Job auch wirklich haben willst. Einzelhandelskaufmann hört sich natürlich erst mal nicht so beeindruckend an, viele denken dabei einfach nur an Kassierer. Dass da aber (meist) deutlich mehr dahintersteckt und man durchaus auch in gewisse Führungspositionen aufsteigen kann machen sich die meisten nicht klar.

Informier dich mal darüber wie es da bei dir aussieht (wenn du es nicht schon getan hast), welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es, was sind später mögliche Aufgabengebiete, was ist daran vielleicht so richtig spannend?

Sicher ist ein Einzelhandelskaufmann kein Arzt, Richter oder Professor. Aber dennoch ist es eine solide Karriere, für die man sich sicher nicht schämen muss. Zumal es bei dir ja scheinbar nicht der direkte Weg Schule -> Ausbildung war, sondern du dich aus der Arbeitslosigkeit wieder zurück ins Berufsleben gearbeitet hast. Sei stolz darauf, sage das so auch deiner Familie und freue dich auf deine hoffentlich interessante Arbeit. Ich gratuliere auf jeden Fall schon mal zur gefundenen Ausbildung, das schafft heute auch nicht jeder ;)

mfg
Ennte

InkBlood39 28.06.2014, 00:46

Tausend Dank für die Antwort! Das ermutigt mich echt! Manchmal tut es einfach nur weh, wenn man das Gefühl hat, nicht gut genug zu sein. Und da tut es dann gut, sowas zu lesen :-)

0

ja ist aber egal mach dein Ding egal was andere sagen .. mit Einzelhandel kannst du es auch zu etwas schaffen z.b. Filialleiterin das ist auch eine Herrausforderung oder du kannst dich auch dannach weiterbilden du hast viele möglichkeiten, abendgymnasium usw.

InkBlood39 28.06.2014, 00:07

Vielen Dank für deine Antwort :-) Da hast du recht :-)

0

Neid über Deine Stärke. Kommt häufig vor in unseren sogenannten zivilisierten Gesellschaften. Darfst Du stehen lassen wie den letzten Müll.

Nenn mir lieber eine Firma bei der Lebensglück gekauft werden kann. Ich habe noch keine gefunden.

Ich? Wenn ich Firlefanz brauche dann häkle, stricke, schneidere, bastele ich mir den selbst. Für mich. 2/3 der Führungskräfte in unserem Land sind Soziapathen laut einer Statistik der Bundes-AOK. Damit will ich nicht verkehren. Bin ich mir zu wertvoll zu.

Zieh Dein Ding durch, finde einen Arbeitsplatz zu dem Du mit Freude hingehen kannst. Sicher nicht immer. Aber öfter als nicht. Ein Leben ohne Freude, ohne die Fähigkeit sich selbst im Spiegel in die Augen sehen zu können ist wertlos.

Ennte 28.06.2014, 19:10
2/3 der Führungskräfte in unserem Land sind Soziapathen laut einer Statistik der Bundes-AOK

kannst du diese Studie mal verlinken? Das kommt mir arg hoch vor...

0

Du solltest da einfach nicht drauf hören. Mach das was DIR spaß macht! Was wäre, wenn du in einem Beruf wärst, dem zwar deiner Familie gefällt, aber dein Leben nicht erfüllt?

Und warum zu intelliegent? Es ist doch gut, wenn jemand mit mehr als genug Grips und Verstand einen Beruf ausübt, und wenn du dich anstrengst, kannst doch auch dort etwas reißen und Karriere machen. Es gibt immer einen Weg sich hoch zu arbeiten, wenn man es denn möchte.

Deine Familie sollte sich darüber freuen, dass es dir gut geht und das du wenigstens Ziele hast. Was wäre, wenn du keine Ziele hättest, oder in einer Ausbildung bist, die dich in Depressionen treibt?

Ich musste aber ähnliche Erfahrungen machen. Ich habe dieses Jahr mein Abitur mit einem guten Schnitt abgeschlossen, und fange dieses Jahr eine Ausbildung zum Lokführer an. Da kamen natürlich auch die Fragen: Warum kein Studium, warum nichts anspruchsvolles, mit Abi Knöpfchendrücker werden usw. usw.

Meist kommen solche Fragen von Leuten, die sich eigentlich nicht mit dem jeweiligen Beruf auskennen. Ich kenne die Verantwortung dich ich tragen werde und den Stress den der Beruf macht. Genauso wie du schwierigen Aspekte deiner Ausbildung kennst. Nicht jeder kanns so mit Menschen umgehen, dass er im Einzelhandel arbeiten kann, und wenn du etwas in deinem Laden (oder was auch immer) bewegen möchtest, brauchst du auch dafür ein kluges Köpfchen und viel Durchsetzungsvermögen.

Also appeliere ich an dich: Lass dir nicht den Spaß und die Vorfreude nehmen! Du gehst in einem Beruf mit Zukunft und schaffst es vielleicht auch mal in eine Führungsposition? Rede mit deiner Familie und sag ihnen, dass auch deine Ausbilung Kompetenzen benötigt und das auch Gehalt und Ansehen nicht die größte Bedeutung bei der Berufswahl spielen sollten.

Viel Glück und Spaß in deiner neuen Tätigkeit!

Ennte 28.06.2014, 00:25

Um noch ein Beispiel hinzuzufügen: Ein guter Freund von mir hat nach dem Abitur auch eine Einzelhandelskaufmannsausbildung (was für ein Wort :D) angefangen. Er ist auch alles andere als Dumm, hat damit aber Spaß und macht seinen Job gut. Für ihn war das sicher die richtige Entscheidung!

1
Vadim0 28.06.2014, 00:30
@Ennte
Er ist auch alles andere als Dumm, hat damit aber Spaß und macht seinen Job gut.

Und das ist das wirklich Wichtige.

0
InkBlood39 28.06.2014, 00:48

Riesengroßes Dankeschön für die umfangreiche Antwort! :-) Wenn man immer das Gefühl hatte, man muss besser sein, als alle anderen, fällt es einem schwer, seinen eigenen Weg zu gehen, auch wenn kaum einer hinter einem steht. Danke vielmals fürs aufmuntern :-)

0

Was möchtest Du wissen?