Einzele große LED an einen USB Port?

2 Antworten

Das geht nur dann gut, wenn bereits ein passender Vorwiderstand oder eine passende Steuerelektronik Bestandteil der LEDs ist. Bei einem direkten Anschluss an die 5V des USB-Ports werden die LEDs sonst zerstört.

Falls sie also nicht von Haus aus an z.B. 5V angeschlossen werden dürfen, musst Du einen Vorwiderstand einplanen, dessen Größe sich nach der Differenz zwischen den 5V und der Durchlassspannung der LEDs und der vorgesehenen Stromstärke richtet.

0
@Sidilis

Bei einer Betriebsspannund von 3...3,2V bist Du so ziemlich exakt bei 2V Differenz zur USB-Spannung (5...5,2V). Sicherheitshalber nehmen wir da die größere Differenz, also 2,2V.

Ebenso zur Sicherheit nehmen wir nur 80mA Strom, das verlängert die Lebensdauer.

Der Widerstand wäre dann R=U/I = 2,2V/0,08A = 27,5Ohm.
27Ohm würde schon gehen, besser 30Ohm.

Verlustleistung des Widerstands: P=U*I = 2,2V*0,08A = 0,176W. Aufgerundet 200mW, also keine besondere Anforderung.

0
@Sidilis

Genau!

Nur zur Sicherheit: Du musst natürlich für jede LED einen eigenen Vorwiderstand einplanen. Aber bei dem von Dir genannten Angebot wären sowieso schon mal 5 Stück dabei.

0

ja, die led`s brennen durch, weil die meistens nur bis 1,5 Volt vertragen

Was möchtest Du wissen?