Einwohnermeldeamt will mich zu Umzug (ummelden) nötigen. Weil ich frisch verheiratet bin, möchten sie den gleichen Wohnsitz wie meine Frau. Dürfen die das?

8 Antworten

Hallo.

Da kann man nicht pauschal sagen nein oder ja.

Bei meiner Heimatgemeinde ist das so. wenn du für das Haus Baukindergeld  oder Zuschüsse bekommen hast für die gesamte Familie ,

musst du das nicht, aber dann fängt die 'Frist an zu laufen für Sofortige Rückzahlung oder Strafzahlung auf Grund des Kaufvertrages. 

Man kann nicht alles im Leben haben.
Das ist kein nötigen sondern ein Hinweis auf  was anderes. --bis Scheinehe--
Ruf da an und erzähl das so wie es ist. Da sind auch Menschen die nur das tun was denen gesagt wird. auch für Lohnsteuer, oder Pflege.

Mit Gruß

Bley 1914

Nein  in deinem fall  nicht und du kanst das ja auch erklären warum ihr noch nicht zusamen wohnt es gibt zb ja auch eheleute die nicht zusamen wohnen.eine ummeldung zu machen bevor man wieder umzieht ist auch nicht üblich.Schreibe einfach rein warum nicht und das du erts noch eine neue wohn ug suchen must.

Du bist verpflichtet dich dort anzumelden wo du lebst, aber ist es nicht naheliegend mit der Ehefrau gemeinsam zu leben? Eine Scheinehe ist doch strafbar.........

Nichts Scheinehe. Habe mit meiner Frau vor der Eheschließung zusammengelebt, dann bekam meine Mutter einen Schlaganfall und mein Hauptwohnsitz ist deshalb aktuell bei meiner Mutter. Da der Hochzeitstermin bereits feststand haben wir dennoch geheiratet. Aktuell sind wir auf der Suche nach einer größeren Wohnung um wieder zusammen leben zu können und meine Mutter nicht unbeaufsichtigt lassen zu müssen.

0
@Wiewasokay

....dann teilst du dem Einwohnermeldeamt deinen Hauptwohnsitz so mit. Sollte ein Ehepartner nichtdeutscher Staatsbürger sein würde ich die Erklärung mitreichen.

0
@Ursusmaritimus

Danke ich werde es mal versuchen. Und ja wir sind beide deutsche Staatsbürger.

0

Was möchtest Du wissen?