Einwohnermeldeamt nicht informieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die paar Minuten wirst du dir wohl Zeit nehmen können. Zumal deine Freundin sich auch anmelden muss kannst du sie gleich begleiten und ist es nicht so langweilig im Wartebereich. Früher oder später kommt es raus und wie werde ich dir sicher nicht verraten. Mal dauert es länger und mal geht es fix

abram2 29.06.2017, 23:35

nach deinen betrügerichen tricks habe ich auch nicht gefragt du michell....

0
neununddrei 30.06.2017, 14:04

Das hat nichts mit Betrügereien zu tun, aber danke für deinen netten Kommentar.

0

Seit diesem Jahr muss der Vermieter ebenso seine neuen Mieter melden. Wirst also nicht drumherum kommen. 

abram2 29.06.2017, 00:21

ahwas echt? Was ist, wenn er es einfach nicht macht? meiner scheint etwas verpeilt zu sein...

0
johnnymcmuff 29.06.2017, 00:55

Nur mal als Info.

Der Vermieter muss dem Vertragspartner die Wohnungsgeberbestätigung ausfüllen.

Wenn z.B. dann Jemand hinzuzieht oder mit einzieht ohne im Mietvertrag zu stehen ist der Mieter der Wohnung dann der Wohnungsgeber.

1
anitari 29.06.2017, 08:37

Anmelden muß sich der meldepflichtige selbst. Der Vermieter muß lediglich die Wohnungsgeberbestätigung ausstellen. Seit November 2015 ist das schon so.

0

Das ist sicher keine gute Idee nur weil du zu faul bist.

Aber du kennst das Risiko, also warum fragst du noch?

abram2 29.06.2017, 00:22

ich frage deshalb, ob sowas rauskommen könnte z.b. durch arbeitgeber?

0
herja 29.06.2017, 00:23
@abram2

lol, natürlich kann das rauskommen ....

0

es ist ein Gang zum Amt...dauer etwa 5 Minuten...

abram2 29.06.2017, 00:22

bei dir vielleicht. bei uns leider nicht :(

0

an euch unwissenden.

wisst ihr wieso das meldegesetz verschärft wurde? zur bekämpfung von kriminalität und terrorismus. bin ich kriminell? HINTERgehe ich steuern? betrüge ich das finanzamt? bin ich ein terrorist? NEIN !!!!!!!

aber ihr passt alle gut ins sklavensystem. so viel dazu !

neununddrei 30.06.2017, 14:07

Das Meldegesetz gibt es nicht erst seit dem Terrorismus das gab's schon immer. In den Dreißigern gab es sogar richtige Bücher dazu. Also quack hier nicht rum. Ich hoffe mal die kriegen so richtig am Sack

0
neununddrei 30.06.2017, 14:08

dich fehlte im letzten Satz

0

Was möchtest Du wissen?