Einwohnermeldeamt, Finanzamt, was muss ich da tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am besten meldest du dich bei deinem örtlichen Jobcenter. Dir stehen nämlich eine Wohnung und ein gewissen Grundeinkommen zu.

Nach § 17 Absatz 2 des Bundesmeldegesetzes musst du dich abmelden wenn du keine neue Wohnung beziehst. In den meisten Behörden wirst du dann entweder als "ohne festen Wohnsitz" gemeldet, oder nach unbekannt abgemeldet.

Du musst erstmal eins nach dem anderen auf die Reihe bekommen. Dafür gehst du erstmal zum Jobcenter.

Hinzu kommt noch das deine Eltern zumindestens bis zu deinem Abschluss einer Ausbildung unterhaltspflichtig sind, und sich um dich kümmern müssen. Natürlich nur je nach finanzieller Lage der Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du keine Wohnung hast, brauchst du nicht anzumelden, und wenn du kein Einkommen hast, brauchst du auch keine Einkommensteuer zu zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PissedOfGengar
19.07.2016, 08:26

Richtig. Keine Wohnung, keine Anmeldung. Aber abmelden muss er sich beim alten Wohnsitz nach § 17 Absatz 2 des BMG.

1

Du hast keine Schulden, weil du hast kein Einkommen, auf dir du Steuern zahlen müsstest.

Melden brauchst dich auch nicht, weil du keine Wohnung hast.

Du könntest aber einen Anspruch auf Obdachlosenhilfe, sprich Geld haben, geh mal zu einem Sozialamt und frage nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich hatten deine Eltern Gründe, dich rauszuwerfen. Leider hast du sie nicht erwähnt. Warum nicht??? Kommst du gar nicht auf die Idee, dir einen Arbeitsplatz zu suchen, irgendwie Geld zu verdienen, damit du nicht auf der Straße zu leben brauchst??? Wie wäre es mit einer Ausbildung??

Wenn du dich der Obdachlosigkeit so "kampflos" hingibst und in den Tag hineinträumst, dich durch Bettelei ernährst, dann kann ich deine Eltern verstehen, dass sie dich rausgworfen haben.

Beim Jobcenter gibt es Berufsberatungen. Dort kann man dir sicherlich hinsichtlich einer Berufsausbildung helfen.

Werde erwachsen und nimm dein Leben endlich in die Hand. Höre auf, dich gehen zu lassen und reiße dich zusammen! Eigeninitiative ist gefragt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Defargysson
18.07.2016, 20:00

Mein Vater hat mich rausgeworfen nachdem ich ihn davon abgehalten habe die Nachbarin zu schlagen, hatte seine Gründe, und meine Mutter is eh nie da gewesen die weiß vermutlich nichtmal dass ich weg bin.

Und wozu Arbeitsplatz suchen, gute Arbeit bekomme ich eh nicht, wenn dann son Zeugs wie Regale einräumen und das ist schlecht bezahlt und darauf habe ich keine Lust.

Und ich verdiene ja Geld, durch Betteln und Pfand mache ich locker 20-30 Euro pro Tag, wenns gut läuft 50 und wenn ich was wertvolles finde ist das ein Jackpot, dann kann ich sogar Essen gehen, sonst esse ich halt aus Müllcontainern vom Supermarkt, da sind gute Dinge drinnen die weggeschmissen wurden, hab mich was das angeht informiert, alles verschweisst aber weggeworfen nur weils an dem Tag abläuft.

Wie gesagt meine Eltern bzw Vater hat mich deshalb rausgeworfen weil ich mich für jemanden eingesetzt habe, und eig bin ich ganz glücklich endlich von zuhause weg zu sein.

Berufsberatung hatte ich schon längst, da kam raus ich wäre gut im Bereich des Bürojobs, nur da nimmt mich niemand, außerdem brauch ich da richtig gute Klamotten, Hemden und sowas, das kostet zu viel, ich muss jeden Tag Essen kaufen und manchmal Leute bezahlen damit ich mich irgendwo zum Schlafen legen kann wenn ich nichts finde, außerdem die Bahntickets, da bleibt nichts übrig.

Den letzten Spruch habe ich in meinem gesamten Leben glaube ich 1000 mal gehört, er kam immer von Leuten denen es viel besser ging als mir und die noch nie eine Nacht auf dem Asphalt oder im Laub verbracht haben, die noch nie in Mülleimern saßen und die nie in prekären Familienverhältnissen gelebt haben, den Spruch habe ich immer von Schulleitern gehört die tausende Euros verdienen, von den Typen beim Amt die mir die Schuld geben wenn mein Vater meine Schulsachen verbrannt hat und dann behauptet ich hätte sie weggeworfen, diesen oder ähnliche Sprüche habe ich immer nur von Menschen gehört die von meiner Situation nichts wussten und denen ich offenbar egal war, denn mehr kam da nie.

0

Was möchtest Du wissen?