Einwirkungen übernatürlicher Kräfte allmächtiger Götter als Erklärung akzeptieren?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie, die Wissenschaftler, nicht die Götter, könnten den Laden dicht machen und Angeln gehen.
.
Was meinst Du? Wäre die elektrische Natur von Blitzen rückhaltslos aufgeklärt worden, würde man noch immer glauben, der Gott Thor schmeißt mal wieder mit seinem Hammer um sich?
.
Für die Evolutionsbiologie bedeutet das, neben vielen anderen Punkten, Erkenntnisse, die in Richtung rekursive, autonome Selbstorganisation bei der Entwicklung der Lebewesen deuten, werden nicht zur Kenntnis genommen, weil sie dem Bild eines Schöpfergottes widersprechen. Ja, man würde diesen Gedankengang noch nicht einmal denken, weil die dann alles beherrschende Denkvoraussetzung, es gäbe einen Schöpfergott als Urheber, davon abweichende Ideen bereits im Keim ersticken würde. Denn der Wissenschaftler kann nur da Antworten und neue, kreative Erklärungsansätze finden, wo er sich offenen Fragen gegenüber sieht.
.
Insofern .. vertiefende Infos zur Antwort auf diese Frage unter
http://www.angelschein.net/
.
;-))

Toll waere doch wenn die Versicherungen das akzeptieren wuerden...:-))

0
@riara

Gibt es das nicht schon?
Und heißt das in den Versicherungsbestimmungen nicht "Höhere Gewalt"? ;-))

0

Die Wissenschaft kann nur akzeptieren, was auch beweisbar ist. Esoterischer Quatsch gehört nicht dazu.

Man müsste sich sehr ernsthafte Sorgen um die methodologische Ausbildung der Studenten und die entsprechenden Kenntnisse der Professoren machen.

Wie nennt man es wenn ein Imponierverhalten besonders anziehend für das andere Geschlecht wirkt?

Guten Abend Liebe Community,

da ich gerade Biologie lerne (ich bin beim Thema Evolution), bin ich vorhin in meinem Skript auf dem Begriff Imponierverhalten gestoßen. Ich weiß was dieser Begriff heißt. Nur habe ich mich gefragt, wie man es denn eigentlich nennt wenn ein spezielles Imponierverhalten ein Weibchen (zum Beispiel) besonders anzieht? Kann man sagen, dass es sich um ein gutes Imponierverhalten handelt? Ich suche konkret nach einem Adjektiv, dass ich vor Imponierverhalten schreiben könnte.

Ich hoffe sehr ihr könnt mir weiterhelfen

Liebe Grüße und vielen Dank!

...zur Frage

Schöpfungsbericht der Bibel ist ausgedacht?

Hier nochmal die schöpfungstage und Ablauf:

Die Schöpfungstage
Genesis 1, 1-23

Tag 1
Gott erschafft das Licht und trennt es von der Dunkelheit:
Tag und Nacht entstehen.

Tag 2
Gott teilt die bereits vorhandenen Wasser und schafft ein Gewölbe
zwischen ihnen - den Himmel.

Tag 3
Gott teilt die Wasser auf der Erde vom trockenen Grund und formt
daraus Land und Meere. Das Land fängt an, Grünes hervorzubringen:
samentragende Pflanzen und Bäume.

Tag 4
Gott bringt Lichter am Gewölbe des Himmels an: die Sonne, den
Mond und die Sterne. Die Sonne und der Mond erhellen die Erde und
zusammen dienen sie dazu, Tage, Jahre und Jahreszeiten zu markieren.

Tag 5
Gott füllt das Meer mit Fischen und den Himmel mit Vögeln. Meeres-
tiere und Vögel werden.

Tag 6
Gott erschafft die Tiere auf dem Land und dann die Menschen, damit
sie über die anderen Tiere herrschen.

Tag 7
Gott ruht. Er segnet den siebten Tag (Sabbat) und erklärt ihn für heilig.

Was ich nicht verstehe und was Wissenschaftlich bewiesen ist!!!! , dass die Erde nicht der erste Planet im Universum war! Sondern das es davor ein Chaos gab und andere Galaxien und Sterne viel älter sind als unsere Erde. Deswegen verstehe ich Tag 1 und 4 nicht.

Und dann Tag 5 und 6. Vor langer Zeit hat ein Asteroid die Dinosaurier ausgelöscht. Das müsste ja auch in der Bibel stehen, weil das Leben aus dem Wasser kommt und das dann auch wieder eine Zeit brauchte, bis sich die Erde davon erholen konnte.

Außerdem ist es doch wahrscheinlicher, dass wir aus dem Wasser kommen, also aus Organismen uns entwickelt haben und nicht erschaffen worden sind.

Irgendwie kommt mir das alles komplett unlogisch vor was die Bibel da lehrt. Und Vorallem das trotz wissenschaftlicher Beweise noch so viele daran glauben. Warum ist das so?

PS: Ich schließe eine Art "Macht" hinter allem nicht aus. Aber bin nicht gläubig. Lasse mich gerne auch vom Gegenteil überzeugen, aber nur wenn es logische Argumente sind!

...zur Frage

Hättet ihr Ideen, was man zu der Präsentation "Evolution vs. Schöpfung" praktisches machen kann?

Hallo, man hält die Präsentation nur vor Lehrern.

Danke :)

...zur Frage

Warum fällt es offenbar so vielen Menschen so schwer zu akzeptieren, dass der Mensch ein Tier ist?

Immer wieder hier in Diskussionen, aber auch woanders, fällt mir auf, dass, wenn man die biologische Tatsache, dass der Mensch ein Tier ist, ausspricht, viele Menschen vehement versuchen dagegen zu argumentieren und zum Teil haarsträubende Erklärungen heranziehen für ihre These, dass es nicht so wäre.

Ich meine, Tier sein ist ja nichts schlechtes. Andere Tiere sind ja nicht schlechter im Vergleich zu Menschen. Warum also stellt es für so viele Menschen ein offenbar so großes Problem dar?

Meine Vermutung, Hochmut, kann doch nicht die alleinige Erklärung sein, oder?

...zur Frage

Besitzen Mitochondrien eine ZellWAND oder eine ZellMEMBRAN?

Guten Tag liebe Gutefrage-Community,

Mit einem Kollegen hatte ich eine spannende Diskussion über die evolutionäre Aufnahme von Mitochondrien in die Zellen. Da diese grösster Wahrscheinlichkeit durch Endocytose von Bakterien entstanden sind, haben wir uns gefragt, ob denn nun eine Zellwand oder eine Zellmembran das Mitochondrium umgibt?

Bei Nachforschung übers Internet haben wir mehreren Orten gelesen es handle sich um eine Membran... Nun die Frage:

Wesshalb umgibt das Mitochondrium also eine Membran und keine Zellwand? (Mensch kann wahrscheinlich keine Cellulose herstellen? ;) Oder das Mitochondrium braucht keinen Turgordruck standzuhalten...? --> Ich Frage aber mich mehr, wie das möglich ist, über die Evolution die KOMPLETTE Zellwand durch eine Membran auszutauschen? Neue Erbinformation im Genom usw.?)

Vielen Dank für Eure Antworten :D

...zur Frage

F=m*a im Bezug auf Sicherheit im Straßenverkehr

Ich muss in ein paar Tagen ein Referat über 'Sicherheit im Straßenverkehr' halten. Natürlich muss ich dann auch über die Kräfte sprechen, die dort wirken. Unter anderem das Trägheitsgesetz und auch die Formel F=m*a. Leider hab ich das noch nicht ganz verstanden, da ich im Internet nur sehr komplizierte Erklärungen finde, die leider auch nichts mit dem Thema 'Verkehrsphysik' zu tun haben. Ich bräuchte eine relativ simple Definition sowie eine Erklärung, damit ich es endlich kapiere... Vielleicht auch ein Beispiel, wenn jemand eins hat. Danke schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?