Einwendung gegen eine Gerichtsverhandlung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

rede mit Staatsanwaltschaft ob die einen Deal mit dir macht. Du zahlst die 70 und Bearbeitungsgebühren

Denkst du das die den Deal annehmen werden? Nicht das ich am Ende noch ne größere Strafe bekomme wegen Bestechung oder so

0
@Enidan1107

zum einen ist die Staatsanwaltschaft sozusagen der Feldherr bei Gericht. Sie entscheidet ob es zur Verhandlung oder Einstellung kommt. Du setzt dich mit ihr in Verbindung , gestehst deinen Fehler ein und erklärst dass du die 70 Eus und sonstige Kosten übernimmst.
Mit deinem Geständniss braucht es keine Verhandlung usw.
Damit ist schon Vorzeitig die Sache erledigt denn für 70 Eus eine Verhandlung einberufen ist unnötige Zeitverschwendung

0
@newcomer

https://www.staatsanwaltschaften.niedersachsen.de/startseite/staatsanwaltschaften/aufgaben/aufgaben-81020.html

Einstellung des Verfahrens

In der überwiegenden Zahl der Ermittlungsverfahren kommt es nicht zur
Anklageerhebung, weil der hierfür gesetzlich vorgeschriebene
"hinreichende Tatverdacht" nicht vorliegt oder eine Bestrafung wegen
geringer Schuld, nach Schadenswiedergutmachung oder anderen
Ausgleichsleistungen nicht unbedingt nötig ist. Daran wird deutlich,
dass die Staatsanwaltschaft ihrer Aufgabe nicht nur gerecht wird, wenn
sie verfolgt und anklagt, sondern auch dann, wenn sie Beschuldigte vor
ungerechtfertigten oder unbeweisbaren Beschuldigungen schützt oder in
geeigneten Fällen von Strafe verschont.

Etwa ¾ aller angezeigten Straftaten werden nicht vor ein Gericht
gebracht, sondern durch die Staatsanwaltschaft abschließend bearbeitet.
In praktisch allen diesen Fällen wäre es vor Gericht entweder zu einem
absehbaren Freispruch oder auch zu einer Einstellung wegen
Geringfügigkeit gekommen.

<<<< zur Inhaltsübersicht <<<<

Entlastung der Gerichte

Die Staatsanwaltschaft nimmt daher im Bereich der Strafrechtspflege
eine bedeutende Filterfunktion wahr und entlastet damit die Gerichte.

Befugnisse der Staatsanwaltschaft

Die Straf- und Strafverfahrensgesetze geben der Staatsanwaltschaft
weit reichende Rechte zur Erfüllung ihrer Aufgaben. Sie ist befugt, von
allen Behörden Auskunft zu verlangen und Ermittlungen jeder Art entweder
selbst vorzunehmen oder durch die Polizei vornehmen zu lassen, soweit
keine besonderen gesetzlichen Vorschriften eingreifen. In der Regel wird
sie mit den notwendigen Ermittlungen die Polizeidienststellen
beauftragen. Ermittlungshandlungen sind beispielsweise die Vernehmung
von Zeugen, Hinzuziehung von Sachverständigen, Einnahme eines
Augenscheins, Durchsuchungen von Räumlichkeiten, Beschlagnahme von
Gegenständen, Überwachung der Telekommunikation, Einsatz technischer
Mittel oder von verdeckten Ermittlern, vorläufige Festnahme von
Verdächtigen. Teilweise sind diese Maßnahmen nur mit einem gerichtlichen
Beschluß zulässig, der dazu von der Staatsanwaltschaft beantragt wird.

0

Ok dann mach ich das morgen. Wo genau befindet sich eigentlich der Staatsanwalt? Hab eben gegoogelt da kommt das Amtsgericht raus?
(Kenne mich nicht aus)

0
@Enidan1107

in jedem Amtsgericht gibt es sowas wie Empfang/ Zentrale ect. Dort anrufen und die für deinem Fall zuständige Staatsanwaltschaft erfragen

0

Danke, das werde ich heute machen. Wie hoch sind den die Bearbeitungskosten

0
@newcomer

@Newcomer

Leider zeigen die weiteren Fragen und Kommentare des Users das deine Hilfe nicht auf fruchtbaren Boden fallen wird sondern nur eine weitere Abzweigung auf seinem freien Fall darstellt.

1
@Ursusmaritimus

@Ursusmaximus er hat bisher auch kein Ergebnis seiner Anfrage bei Gericht hier rein gestellt. Eventuell ist der Fall bereits vom Tisch

0

Nein, muss erst auf eine Antwort warten. Habe den Deal schriftlich abgegeben beim Amtsgericht, weil die das so wollten. Eingestellt wurde was anderes nichts besonderes:)

0

Was möchtest Du wissen?