Einweisung in Psychatrie, wie sag ich das meinem Arbeitgeben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das geht deinen Arbeitgeber nichts an. Du meldest dich Krank, und gut.

Viel Erfolg, bei der Therapie, das geht wohl erstmals vor.

Wenn du AU bist, kann der Arbeitgeber auch nicht so einfach kündigen. Besprich das an besten vorher mit deinem Arzt.

Verschweigen kannst Du es wohl kaum, wenn Du Freunde unter Deinen Kollegen hast die auch ab und zu ein privates Wort mit Dir wechseln. Da spricht man offen darüber. Gekündigt werden kann man Dich vorerst nicht, wenn Du durchgehend Krank geschrieben wirst. Dein Arbeitgeber wird eine Krankmeldung bekommen. Es steht zwar nicht drauf was Du hast, aber wenn die Krankmeldung von der Psychiatrie oder dem Psychater kommt, dann können sie es sich wohl denken was los ist. Zudem wird man Dich fragen wenn Du zurück kommst. Wirst wahrscheinlich die Wahrheit sagen, um das Vertrauen nicht zu verlieren. Die Frage ist wie die dann damit umgehen. Es gibt Arbeitgeber, die versuchen Dich dann so schnell wie möglich los zu werden. Mobbing ist dann die Tagesordnung, und das ist nicht einfach nachzuweisen. Oder sie akzeptieren Deine Leistungsminderung und nehmen Dich wieder in den Betrieb auf und sind rücksichtsvoll, was aber eher eine Ausnahme ist. Du kannst Deine Vorgesetzten und Dein Betrieb am besten einschätzen. Ich hoffe daß es Dir bald wieder gut geht und drücke Dir die Daumen für Deinen Arbeitplatz. 

In der Regel bekommst Du vom Krankenhaus eine Bescheinigung über einen stationären Aufenthalt dort. Ob Du dann in der Psychiatrie bist oder sonstwo, erfährt Dein Arbeitgeber in der Regel nicht.

Gebe Deinem Arbeitgeber also nur im Vorfeld bekannt, dass ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus bevor steht.

lasse dich vor der Einweisung von deinem Hausarzt krankschreiben. von der psychiatrie bekommst du nämlich nur eine aufenthaltsbescheinigung wo jeder sehen kann in welchem Krankenhaus du bist. eine psychiatrie ist auch ein Krankenhaus. wenn du wieder entlassen wirst, dann gleich wieder vom Hausarzt weiter krankschreiben lassen

Sag ihnen hald das es dir im Moment nicht gut geht und sagst ihm vielleicht noch Entschuldigung das es so abrupt ist glaub sie werden es verstehen!

Ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Mein Betrieb hat solche Leute einfach rausgeschmissen oder rausgeekelt. 

0
@christl10

Okay das ist nicht korrekt von Ihnen! Man schufted ja auch für sie!

0

Normalerweise ist das mitdem Job kein Problem weis dein Arbeitgeber von deinen Problemen.?

Das ist sehr wohl ein Problem, wenn jemand Psychisch angeschlagen ist und länger vom Arbeitsplatz weg ist. Ausnahme: Man ist Beamter. Dem kann man nichts anhaben. 

0

So gesehen stimmt das nicht, denn wen man einen guten Arbeit Geber hat der Verständnis hat geht alles klar.

0

ne meld dich krank mit kranken beschein und die erfahren es nicht

in welcher firma arbeitest du?

Was möchtest Du wissen?