Einwandfreies funktionieren des Rechners testen?

4 Antworten

Sehr gut eignet sich ein Browser (z. B. Firefox) worin Du dann einen Youtube Film anschaust. Damit prüfst Du:

* Internetverbindung / Namensauflösung des Betriebssystems (DNS)

* Grafikkarte

* Tastatur (Du tippst "youtube.com")

* Maus: Du klickst in die Browserzeile

* Video-Fähigkeit

* Sound-Karte (mind. Ausgang / Mikrophon also separat prüfen)

Natürlich, damit hast Du lange nicht alles abgedeckt, doch ein erster Test, der schon sehr viel prüft ist durchgelaufen.

Unter Linux (z. B. Ubuntu) gibt es auch profiler und benchmark  («System Profiler and Benchmark»). Damit kannst Du auch viele andere Komponenten prüfen. Ubuntu kannst Du gut auch auf einem USB-Stick installieren und dann (via BIOS-Einstellung) Dein System ab USB booten. Damit kannst Du ein Benchmark durchführen, ohne Das System auf der Festplatte starten zu müssen. Ein Klassiker ist auch die Knoppix-CD, wobei ich nicht weiß, wie aktuell diese im Moment ist.

Danke schonmal im Voraus für die Antwort,

kennst du auch ein Programm unter Windows, dass die besagten Prüf- und Stabilitätstest von Ubuntu Linux auch testest?

Bin mir nicht ganz sicher ob meine Hardware unter Linux kompatibel ist.

0

Wenn du den Rechner hast, Windows + alle Updates und die aktuellsten Treiber installiert hast, dann kannst du je:

  • Den Arbeitsspeicher mit "MemTest86" auf Fehler überprüfen...
  • GPU kannst du mit dem MSI Kombustor voll auslasten und schauen ob irgendwelche Artefakte, chrashes etc entstehen
  • Prime95 um CPU voll auszulasten und zu sehen ob Temperaturen im Grünen Bereich sind und ob es auch stabil läuft... 

Selber "zusammenbauen"...

Ein PC ist kein DVD-Player! Er besteht aus zig Einzelkomponenten und zig Einstellungen. Es ist eben nicht so einfach  "geht" oder "geht nicht"!

Es geht schon im BIOS/Setup los: Takte für BUS, RAM, CPU, (einige Intel CPUs haben noch den Turbo-Boost-Mode)

3 verschiedene Festplatten-Modi...

3 verschiedene Energie-Modi... (von ständig schlafen bis volle Power)

Dann das Betriebssystem: nur mit 64 Bit nutzt man die heutigen CPUs richtig aus.

http://www.numberworld.org/y-cruncher/#Download

nutzt die CPU und den RAM voll aus: 1 Mrd. Stellen von Pi in etwa 4 min (große Liste von Geschwindigkeiten verschiedener CPUs)

Auch Prime95 nutzt die CPU zu 100%.

Ab Windows7 gibt es unter System den "Windows-Leistungsindex".

Windows bietet noch dxdiag.exe (einfach unter Start eingeben) zum Testen von Anzeige, Treiber, Sound, Eingabe,...

Hast Du einen DVD-Brenner dabei? Es ist normal, wenn die höchste Brenngeschwindigkeit keine 100% fehlerfreis Medium erzeugt. Hier besser 1...2 Stufen weniger, dafür aber 0 Fehler und mindestens 3 Jahre Haltbarkeit.

Wenn man bei google nach "hardware test software" sucht, taucht auch eine Liste von heise.de auf:

Memtest86, c't-Ramtest, SandraLite, Dr. Hardware, ...

Was möchtest Du wissen?